Zertifikat auf Solactive 3D Printing Total Return: Zweiter Frühling - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 18.04.19 10:00
Zertifikat auf Solactive 3D Printing Total Return: Zweiter Frühling - Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe das Zertifikat (ISIN DE000UBS13D0 / WKN UBS13D) der UBS auf den Solactive 3D Printing Total Return Index (ISIN DE000SLA3DP9 / WKN SLA3DP) vor.

Um die Aktien von 3D-Druckerhestellern habe es 2013 einen regelrechten Hype gegeben. Angetrieben von den Hoffnungen auf ein neues Zeitalter in der industriellen Produktion hätten sich deren Kurse in kurzer Zeit vervielfacht. Doch der schmerzhafte Absturz habe nicht lange auf sich warten lassen, als sich herausgestellt habe, dass die Revolution länger auf sich warten lassen werde als gedacht.

Nachdem es zumindest an der Börse recht ruhig um das Thema geworden sei, könnte ein frischer Blick auf die Branche lohnen. Denn mittlerweile sei in vielen Industriezweigen die Erkenntnis gereift, dass die 3D-Technologie weitaus mehr ermögliche als eine günstige Fertigung von Prototypen. "Plausibel erscheint eine hier präsentierte Einschätzung von "strategy &", der Strategieberatung von PwC, in Kooperation mit den 3DSpezialisten von Materialise", so die Analysten der Deutschen Bank. "Demnach könnte das weltweite Marktvolumen für 3D-gedruckte Produkte bis 2030 auf 22,6 Mrd. Euro anwachsen." 2015 seien es erst 1,9 Mrd. Euro gewesen. "Der zunehmend massenhafte Einsatz der neuen 3D-Technologie ermöglicht somit im Betrachtungszeitraum bis 2030 ein Wachstum von durchschnittlich 18 Prozent pro Jahr", würden die Experten erklären. "Am meisten vom Wachstum dürften die Hersteller der 3D-Drucktechnologie selbst sowie die Hersteller der Ausgangsmaterialien begünstigt werden, denn da findet das Wachstum unmittelbar statt."

Die Aktien von zehn solcher Firmen seien im Zertifikat auf den Solactive 3D Printing Total Return Index zusammengefasst, das die UBS im März 2013 aufgelegt habe. Das Papier bleibe ein Basisinvestment, um an den langfristig guten Perspektiven des 3D-Druck-Sektors teilzuhaben. (Ausgabe 15/2019) (18.04.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.05.19
124,70
-3,91 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr