Dash kaufen

Dash kaufen

Dash kaufen

Was vor allem für den Kauf der Krypto-Währung Dash (Digital Cash) spricht, ist die Möglichkeit, Zahlungen anonym und sicher in Sekundenschnelle durchführen zu können. Weitere Pluspunkte liegen in ihrer Massentauglichkeit, dem Teamwork und dem Schutz der Privatsphäre. Als unmittelbarer Bitcoin-Herausforderer wurde Dash am 18. Januar 2014 erstmals unter der Bezeichnung „XCoin“ eingeführt und kurze Zeit später in „Darkcoin“ umbenannt, bevor die von Evan Duffield entwickelte Internet-Währung im März 2015 ihren endgültigen Namen bekam. Neben der direkten Verwandtschaft zum Bitcoin schätzen Käufer bei Dash vor allem seine zahlreichen innovativen Zusatz-Funktionen sowie seine Transparenz. So soll im nächsten Entwicklungsschritt mit „Dash Evolution“ die erste ebenso benutzerfreundliche wie massentaugliche digitale Währungsplattform entstehen. Tipp: Sie möchten jetzt Dash oder andere Internet-Währungen handeln? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu*...

Dash kaufen: „Masternode“-Sonderstatus

Ein wesentlicher Unterschied zu vielen anderen Krypto-Währungen ist die Zweiteilung in reguläre „Miner“ und „Masternodes“ innerhalb des Dash-Netzwerks. Letztere haben neben der Absicherung des Systems spezielle Sonderaufgaben und können sogar mit eigenen Vorschlägen aktiv über die weitere Entwicklung mitbestimmen wie z.B. über die Erhöhung der Blockgröße. Als Gegenleistung erhalten sie eine Entlohnung in Dash, wenn sie sich registrieren lassen und eine hohe Sicherheitsleistung von 1.000 Geldeinheiten hinterlegen. Aber auch für Käufer bringt dieser zusätzliche Sonderstatus Vorteile. So lassen sich z.B. Transfers durch das „PrivateSend“-Verfahren nicht mehr einzeln zuordnen, da verschiedene Transaktionen von den Masternodes nach dem CoinJoin-Prinzip miteinander verbunden und als eine einzige Transaktion dargestellt werden. Zudem können Transaktionen per „InstandSend“ weltweit in durchschnittlich 1,21 Sekunden quasi in Echtzeit durchgeführt werden.

„Dash-Mining“ als Alternative zum Kauf

Wer das virtuelle Geld nicht käuflich erwerben, sondern es sich selbst über „Mining“ verdienen möchte, kann den sehr innovativen „Schürf-Prozess“ von Dash nutzen. Denn anders als z.B. beim Bitcoin wird beim „Dash-Mining“ ein spezieller aus elf verschiedenen Verfahren zusammengesetzter Algorithmus („X11“) eingesetzt. Auch die Höhe der Belohnung wird hier nicht fest vorgegeben, sondern flexibel an die Geldschöpfungs-Gesamtleistung angepasst, wobei 90% des verfügbaren Budgets ganz paritätisch auf Miner und Masternodes aufgeteilt wird. Der Rest ist für Entwicklung, Marketing und den Ausbau weiterer Community-Projekte vorgesehen. Da sich der Zuwachs an neu geschaffenen Geldeinheiten jedes Jahr um etwa 7% verringert, dürfte der Mining-Prozess voraussichtlich im Jahre 2300 bei geschätzten 22 Millionen Dash beendet sein.

Dash einfach kaufen

Auch für die auf dem Bitcoin-Protokoll basierenden „Dash-Münzen“, gibt es mittlerweile spezielle Online-Marktplätze und Tauschbörsen, an denen die Cyber-Währung relativ einfach und kostengünstig entweder gegen andere digitale Währungen oder gegen Euro bzw. US-Dollar ge- und verkauft werden kann. Während der Handel über Tauschbörsen automatisiert verläuft, muss auf einem Krypto-Marktplatz in der Regel erst nach einem passenden Angebot gesucht werden, da die Trades hier direkt zwischen den einzelnen Benutzern abgewickelt werden. Dabei ist in der Regel auch eine Online-Lagerung der erworbenen virtuellen Münzen beim jeweiligen Drittanbieter möglich, sicherer ist allerdings die Aufbewahrung in einer selbst verwalteten „Wallet“, einer Art elektronischer, softwarebasierter „Brieftasche“. Wer Dash-Coins nicht direkt erwerben, sondern nur an dessen Wertentwicklung teilhaben möchte, kann auch an den Kauf bestimmter Finanzprodukte wie z.B. Dash-CFDs (Contracts for Difference) denken, die sogar eine Partizipation an der Kursentwicklung mit einem zusätzlichen Hebel ermöglichen.

Sie möchten jetzt Dash oder andere Internet-Währungen handeln? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu*...


*Plus500 CFD-Service, Ihr Kapital unterliegt einem Risiko



boerse.de informiert:

Kurssuche

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr