Marktübersicht

Dax
12.624,00
0,25%
MDax
25.658,00
0,19%
BCDI
139,32
0,00%
Dow Jones
22.349,59
-0,04%
TecDax
2.404,25
0,59%
Bund-Future
161,14
0,08%
EUR-USD
1,19
0,04%
Rohöl (WTI)
50,65
-0,10%
Gold
1.297,35
0,48%

Die Eisenbahnaktien-Hausse in
Deutschland (1842-1848)

Mit der Eröffnung der Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft in Nürnberg am 7. Dezember 1835 hatte auch in Deutschland das Eisenbahnzeitalter begonnen. Nach dem Erfolg der ersten Strecke von Nürnberg nach Fürth, wurden in ganz Deutschland neue Eisenbahngesellschaften gegründet.

Noch im selben Jahr begannen die Bauarbeiten an der "Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie", die 1837 das erste Teilstück zwischen Leipzig und Althen in Betrieb nahm. Die Gesamtstrecke Leipzig-Dresden wurde im April 1839 feierlich eröffnet. Hierbei kam mit der "Saxonia" übrigens auch die erste in Deutschland hergestellte Dampflokomotive zum Einsatz - der Beginn der deutschen Lokomotivindustrie. Am 9. Februar 1838 hatte der Bau für die Maximiliansbahn zwischen München und Augsburg begonnen. Bereits am 1. September 1839 wurde der erste Abschnitt zwischen München und Lochhausen eingeweiht, die Gesamtstrecke wurde dann am 04. Oktober 1840 eröffnet. Im gleichen Jahr waren auch die Taunusbahn zwischen Frankfurt und Wiesbaden und der erste Abschnitt zwischen Mannheim und Heidelberg in Betrieb genommen worden. Und der Boom hatte gerade erst begonnen!

Die Folgen für die Region waren unübersehbar. Denn mit dem neuen Beförderungsmittel wurde die Agrargesellschaft auf einmal mobil. Waren vorher die Kapazitäten auf eine Postkutsche mit vier bis acht Mann beschränkt gewesen, so konnten nun hunderte Menschen und viele Tonnen gleichzeitig und wesentlich schneller von einem Ort zum anderen gebracht werden. Dies führte zu einer Vervielfältigung der Produktion, einer Verbesserung der Qualität und einer Ermäßigung der Preise.

Eisenbahnaktien sind heiß begehrt
Natürlich sorgten die eisernen Dampfrösser auch an der Börse für Aufruhr, da die Form der Aktiengesellschaft in der Regel die einzige Möglichkeit war, genügend Kapital für ein solches Projekt aufzubringen. So stiegen die Aktien der ersten deutschen Eisenbahn in wenigen Monaten nach der Emission auf 300 Prozent ihres Ausgabekurses. Auch die Aktien der anderen Gesellschaften waren schnell überzeichnet und wurden wenige Wochen später bereits mit einem bedeutenden Kursgewinn gehandelt. Die Titel der Taunusbahn waren vierzigfach überzeichnet und erreichten bei der Erstnotiz einen Aufschlag von 70 Prozent. Zwar konnten auch die nachfolgenden Gesellschaften noch Kursgewinne verbuchen, jedoch normalisierte sich die Situation aufgrund der Wirtschaftskrise 1836-1838 (siehe Artikel: Die internationale Wirtschaftskrise 1836-1838) zunächst wieder.

zurück zur Übersicht | nächster Artikel
Seite: 1 | 2 | 3 |

Börsengeschichte 1920-1930

Die Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre

Mit dem Crash im Oktober 1929 waren die goldenen Zwanziger zu Ende gegangen, auch wenn die herrschende...

Der Börsencrash des Jahres 1929

Nachdem sich die Wirtschaft von den Wirren des ersten Weltkrieges erholt hatte, war der Weg frei für...

Die Hyperinflation in Deutschland (1923)

Das größte Problem bei der Kriegsführung ist die Bewältigung des enormen Kapitalbedarfs. Üblicherweise...

Vom Ausbruch des ersten Weltkrieges
bis zur Nachkriegsdepression in
den USA (1920)

Die Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Weltkrieg gehört nicht nur politisch zu den brisantesten...

Börsengeschichte 1873-1906

Die Schreckensjahre der
amerikanischen Börse (1906/1907)

Nach einer mehrjährigen Hausse hatte sich der Aktienmarkt im Jahr 1906 heißgelaufen. Doch mehrere Faktoren...

Die Silber-Panik (1893)

Viele Jahrhunderte war Silber das gängige Zahlungsmittel für alltägliche Transaktionen. Während...

Die Baring-Krise (1890)

Der Name Baring wird bei vielen Lesern Erinnerungen wachrufen. Im Frühjahr 1995 hatte der nur 28-jährige...

Jay Cooke und der Kollaps
der Northern Pacific Railroad (1873)

Nicht nur Europa wurde 1873 in eine schlimme Wirtschaftskrise gestürzt, auch in den Vereinigten Staaten...

Der Gründerboom und
der Crash des Jahres 1873

Nach dem Sieg über Frankreich stieg ein vereintes Deutschland in die Riege der europäischen Großmächte. Die...

Börsengeschichte 1842-1864

Die Krise
Cotton Famine und Credit Mobilier
und Schwarzer Freitag (1864-1867)

Durch den amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865) kam es zu einem massiven Rückgang der Baumwollexporte. Der...

Die Weltwirtschaftskrise 1857

Ausgehend von New York und Ohio verbreitete sich im Jahr 1857 eine schwere Wirtschaftskrise in einer hohen...

Die Krise in Großbritannien (1846-1848)

Zwei vollkommen verschiedene Gründe waren in den Jahren 1847 und 1848 der Auslöser zum Ausbruch einer...

Die Eisenbahnaktien-Hausse in
Deutschland (1842-1848)

Mit der Eröffnung der Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft in Nürnberg am 7. Dezember 1835 hatte auch in...

Börsengeschichte 1816-1836

Die internationale Wirtschaftskrise
(1836-1838)

Die große Wirtschaftskrise, die ab Mitte der Dreißiger Jahre des 19. Jahrhunderts mehrere Länder Europas...

Die Elsaß-Krise im Jahr 1828

Nach dem Zusammenbruch der britischen Wirtschaft im Jahr 1825, waren die Auswirkungen auf dem gesamten...

Die britisch-südamerikanische Krise
(1825/1826)

Nach dem Ende der Napoleonischen Kriege und der Wirtschaftskrise 1816/1817 erholte sich die britische...

Die Krise um die
Second Bank of America (1819/1820)

Während Europa in den Jahren 1815 und 1816 unter einer Depression zu leiden hatte, konnte die Wirtschaft in...

Die Wirtschaftsdepression
im Jahr 1816/1817

Mit dem Ausstieg Russlands aus der Kontinentalsperre im Jahr 1810 begann der Niedergang Napoleons. Wenig...

Börsengeschichte 1763-1806

Kontinentalblockade des Festlandes
und Great Panic in England (1806-1811)

Wie schon einige Jahre zuvor in Hamburg, so verursachten die politischen Veränderungen wenige Jahre später...

Die Hamburg-Krise (1799)

Hamburg war im 18. Jahrhundert neben Frankfurt, Köln und Berlin eine der wichtigsten Bankenstädte in...

Das Kanalbaufieber in England (1793)

Gegen Mitte des 18. Jahrhunderts begann in England die Industrielle Revolution. Ausgelöst wurde die...

Die Finanzkrise in England, Schottland
und den Niederlanden (1772/1773)

In den Jahren 1772 und 1773 erschütterte eine schlimme Finanzkrise Europa. Auslöser war der Zusammenbruch...

Wechselreiterei in Amsterdam (1763)

Im Gegensatz zu den in den Geschichtsbüchern oft behandelten Kursblasen zu Beginn des 18. Jahrhunderts in...