ASML: Dieser unbekannte Technologie-Weltmarktführer feiert Sonderkonjunktur

Freitag, 16.10.20 11:42
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

den Niederlanden eilt ja oft der Ruf als Exportnation für Tulpen und Käse voraus. Dass dem nicht so ist, beweist ASML: Der weltweit größte Anbieter von Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie mit Sitz in Veldhoven ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 141 Milliarden Euro (in etwa so viel wie Volkswagen und die Allianz zusammen) ein Schwergewicht aus dem Euro Stoxx 50. ASML beliefert über 80% aller namhaften Chip-Hersteller (darunter Intel, Samsung) mit Hardware, Software und dazugehörigen Services zur Herstellung von Halbleitern.

Trotz seiner Größe und imposanten Marktposition betitelt sich das Unternehmen selbst als „The most important tech company you've never heard of”. Denn obwohl ASML’s Technologie in fast allen Smartphones, Smartwatches, Laptops oder Tablets „steckt”, die wir tagtäglich benutzen, ist das dahinterstehende Unternehmen nahezu unbekannt.

Doch gerade Investoren sollten einen Blick auf den holländischen Nachbarn werfen, denn ASML punktet mit einer Zehn-Jahres-Rendite von im Mittel +28 % p.a. und verdient selbst in unsicheren Börsenphasen wie diesen prächtig:

Top-Quartalszahlen in turbulenten Zeiten

Der Chip-Ausrüster legte am 14. Oktober Zahlen zum dritten Quartal 2020 vor und übertraf (mal wieder) die Analystenschätzungen: Von Juli bis September erreichte der Umsatz 3,96 Milliarden Euro und lag damit deutlich über dem Vorjahreswert von drei Milliarden Euro. Finanzvorstand Roger Dassen stellte für das vierte Quartal einen Umsatz von 3,7 Milliarden Euro in Aussicht und kündigte für 2021 aufgrund der Unwägbarkeiten durch die Corona-Pandemie ein „niedriges zweistelliges" Umsatzwachstum an.

ASML bekräftigte aber gleichzeitig, dass Zukunftstrends wie die neue 5G-Mobilfunktechnik oder Künstliche Intelligenz die Nachfrage nach Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie weiter anschieben sollten. In Kombination mit dem früher oder später wieder einsetzenden Konjunkturaufschwung dürfte der Champion zu den Gewinnern der rasch fortschreitenden Digitalisierung zählen, an der auch Sie teilhaben können!

Investieren in (Technologie-) Champions

Denn: Aufgrund der hervorragenden, langfristigen Performance Kennzahlen zählt ASML zu den 100 Champions im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gratis und unverbindlich kennenlernen können. Zudem ist der trendstarke Champion ASML im boerse.de-Weltfonds gelistet - dem risikoreduzierten Mischfonds für den Ruhestand!

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihre Miss boerse.de
Miss boerse.de liest lieber Wirtschaftszeitungen als Illustrierte und kauft Amazon-Aktien statt neuer Schuhe. Unsere Autorin schreibt in ihrer Kolumne tagesaktuell über Ereignisse aus der...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr