Activision Blizzard: „Zocken“ einmal ganz anders

Montag, 24.04.17 13:09
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

das Zocken an der Börse liegt mir fern. Aber wenn es um Activision Blizzard geht, muss man als Anleger eine Ausnahme machen. Denn:

Das Unternehmen aus dem kalifornischen Santa Monica ist das Urgestein unter den Computerspieleherstellern und zudem eine spannende Aktienanlage. Im Detail:

Die Welt der Computerspiele hat sich in den vergangenen 38 Jahren, seit Gründung des Unternehmens radikal verändert. Lange vorbei sind die Zeiten als Atari und C64 auch mein Kinderzimmer beherrschten.

Die klassischen PC-Spiele haben sich ebenso wie die gesamte Technologie weiter entwickelt. Zudem sind Spielekonsolen und Online-Games Themen, welche die Zukunft beherrschen werden.

Das heutige Unternehmen entstand 2007 aus der Fusion des amerikanischen Unternehmens Activision und der Spielesparte des französischen Mischkonzerns Vivendi. 2013 erfolgte dann die mehrheitliche Trennung von den Franzosen. Als global aufgestelltes Unternehmen hat es Activision Blizzard Jahr für Jahr geschafft, als Branchenriese Maßstäbe zu setzen.

Untermauert wurde dieser Anspruch durch die milliardenschwere Übernahme des Spieleapp-Entwicklers King Digital Entertainment im Jahr 2015. War Activision Blizzard bis dahin „nur“ für Kassenschlager wie World of Warcraft oder Call of Duty bekannt, zählen nun auch Online-Hits wie Candy Crush oder Farm Heroes zum Portfolio des Unternehmens.

Dass sich diese bewegte Vergangenheit auch für Aktionäre gelohnt hat, sieht man keineswegs nur an der langfristigen Entwicklung des Aktienkurses, der erst vor wenigen Wochen mit einem neuen Allzeithoch auf sich aufmerksam machte:
 

Auch sonst hat Activision Blizzard alle Kriterien für eine Champions-Aktie erfüllt. Mit einem Umsatz von 6,6 Mrd. US-Dollar konnte das Unternehmen 2016 einen Nettogewinn von 966 Mio. US-Dollar erzielen. Bis 2018 soll der Umsatz dann bereits auf über 7 Mrd. US-Dollar ausgeweitet und beim Ergebnis die Milliardengrenze deutlich überschritten worden sein. Also:

Zocken macht im Fall von Activision Blizzard Spaß – auch an der Börse mit einer soliden Champions-Aktie ...

In diesem Sinne, noch einen erfolgreichen Handelstag
Ihr

Christoph Scherbaum
Redaktion
Aktien-Ausblick

P.S.: Hier können Sie den boerse.de-Aktienbrief für zwei Wochen kostenlos testen... 
Christoph A. Scherbaum (Jahrgang 1975) ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Der studierte Politikwissenschaftler ist seit über 12 Jahren Wirtschafts- und Finanzjournalist. Sein...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr