Marktübersicht

Dax
13.162,00
0,44%
MDax
26.148,00
0,00%
BCDI
141,31
0,00%
Dow Jones
24.651,74
0,58%
TecDax
2.544,00
0,00%
Bund-Future
163,57
0,03%
EUR-USD
1,18
-0,24%
Rohöl (WTI)
57,35
0,35%
Gold
1.255,32
0,20%

Kolumne12:01 04.05.12

Börsenexperte und Autor Sebastian Hoffmann

DAX-Trading: Es ist kein Insider-Wissen für Ihre Erfolg nötig...

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

auf der INVEST konnte der Besucher am vergangenen Wochenende wieder vieles über Börse, Aktien und jede Menge „heiße Tipps“ in Sachen Trading-Möglichkeiten erfahren. Gold, Schwellenländer, Devisen, Risiko-Anleihen, Rohstoff- und China-Aktien – es wurde vieles als aussichtsreich angepriesen. Ich selbst bin da wohl konservativ – ich bleibe beim Traden „zu Hause“. Denn es gibt genügend sehr gute Gründe, als Trader sich auf die deutsche DAX-Familie zu konzentrieren:

Eines der größten Argumente ist die Transparenz. Ich will Ihnen das einmal kurz erläutern.

Die Investition in einen Index ist mit einem Engagement in ein ganzes Portfolio zu vergleichen – anders als eine Beteiligung an nur einer einzelnen Aktie. Das Einzelwertrisiko wird somit umgangen. Denn beim DAX setzt man so bspw. gleich auf 30 verschiedene Werte. Damit profitiert der Investor nicht von irgendwelchen willkürlich ausgewählten Titeln, sondern kann sich sicher sein, dass er stets an den Kursbewegungen der nach Marktkapitalisierung und Streubesitz größten deutschen Aktien partizipiert.

Durch die transparente und jederzeit nachvollziehbare Zusammensetzung des Index und die automatische gewichtete Aufteilung des Kapitals auf 30 verschiedene Werte kann der Anleger das unsystematische Risiko – z.B. Managementfehler im Unternehmen –, das bei Investitionen in einzelne Werte immer besteht, nahezu gänzlich eliminieren. Hinzu kommt:

Alleine das deutsche Leitbarometer mit den 30 enthaltenen Aktien spiegelt rund 80% des in Deutschland zugelassenen Börsenkapitals wieder. Mit einer Investition in den DAX kann sich der Trader also gewiss sein, dass er

a) nur an Aktien mit einem hohen Handelsumsatz partizipiert und
b) an jedem großen Trend des Gesamtmarktes beteiligt ist.

Des Weiteren führen die hohe Liquidität und damit das große Interesse an DAX, MDAX sowie TecDAX zu einer ständigen Medienpräsenz, womit sich der Trader jederzeit schnell über den Stand seiner Engagements informieren kann. Anders formuliert:

Sie brauchen im Gegensatz zu anderen Trades kein „Insider-Wissen“ und können davon ausgehen, dass Sie nicht irgendeiner Kursmanipulation ausgesetzt sind, wie es augenscheinlich in der Vergangenheit bei diversen Explorer-Titeln der Fall war. Weitere Vorteile des DAX-Trading sind ebenfalls sehr schnell und leicht aufgezählt:

Eine Vielzahl von Derivaten (Optionsscheine, Hebelzertifikate) gibt es auf den DAX. Haben Sie einmal diese Zahlen im Hinterkopf. Allein der Branchen-Primus Deutsche Bank mit seiner Derivate-Tochter x-markets hat für uns Trader auf den DAX 16.000 Produkte parat! Auf den MDAX 1.800 und auf den TecDAX 1.500. Und dies ist „nur“ ein Emittent. Es gibt mit der Commerzbank einen zweiten großen Anbieter und danach auch viele weitere kleinere Wettbewerber. Das heißt:

Der Wettbewerb im Derivate-Handel ermöglicht uns Trader große Vorteile. Einfach aufgezeigt:

Hohes Interesse = hohes Volumen = geringe Spreads  sehr gute Orderumsetzung und geringe Kosten - und das alles bei optimalen Handelszeiten!

Kurz um: DAX-Trading ist transparent und wenn man die folgenden Trading-Regeln konsequent umsetzt, auch sehr erfolgreich. Diese Regeln sind ganz einfach:

1. Immer mit dem Trend traden, nie gegen den Trend!
2. Verluste begrenzen, indem Sie bei jedem Kauf sofort ein Stop-Loss-Limit setzen!
3. Ziehen Sie diese Verlustabsicherung nach, wenn der Trade für Sie in die richtige Richtung läuft! Sie vermeiden dadurch, dass aus (Buch)Gewinnen echte Verluste werden!
4. Lassen Sie Trend-Gewinne solange laufen, bis Ihnen die Werkzeuge der Technischen Analyse ein Ende des Trends anzeigen!

Mit bester Empfehlung
Ihr

Sebastian Hoffmann
Chefredakteur
Dax-Premium-Trader


P.S.: Sebastian Hoffmann zeigt Ihnen im kostenlosen DAX-Ausblick, wie Sie mit Hilfe von Chartformationen, Trendkanälen sowie Indikatoren Börsenrallyes und Trendwechsel in den DAX-Indizes rechtzeitig erkennen. Hier geht's zur Anmeldung!

Video Interview

Sebastian Hoffmann im Interview


Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie bricht nach Apple-Gerüchten ein!
  • Kurserholung im Fokus!
  • Was kommt als Nächstes?

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.