Déjà-vu bei Bitcoin & Co: Droht ein neuer Krypto-Winter?

Dienstag, 21.06.22 16:44
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Ich gebe zu: Ein wenig „Spielgeld” habe auch ich in Kryptowährungen investiert. Aber glücklicherweise so wenig, dass der aktuelle Crash nicht wirklich weh tut. Vermutlich konnten viele Anleger dem Reiz des vermeintlich schnellen Geldes in den vergangenen Monaten und Jahren nicht widerstehen und kauften Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dogecoin oder eine andere der mittlerweile über 10.000 Digitaldevisen. Doch deren heftiger Kurseinbruch sollte risikofreudige „Zocker” mal wieder eines Besseren belehren …

Bitcoin: Auf die Euphorie folgt der Absturz



Wer den optimalen Kauf- und Verkaufszeitpunkt während der zwei großen „Krypto-Boomphasen” in den Jahren 2018 und 2021 getroffen hat, darf sich jetzt vielleicht reich und glücklich schätzen. Spekulanten, die beim Timing ein weniger gutes Händchen bewiesen, haben mitunter aber viel Geld oder schlimmstenfalls sogar Haus und Hof verloren. Seit Jahresanfang ging es allein für den Bitcoin etwa 56 Prozent abwärts – von über 47.000 Dollar auf nur noch rund 20.000 Dollar pro Coin. Wer im November 2021 Bitcoin zum Allzeithoch von fast 69.000 Dollar gekauft hat, müsste jetzt schlimmstenfalls noch höhere Verluste realisieren.

Bevor es zum Crash kam, wurden Kryptowährungen von Fans noch als „Alternative zu Gold” gefeiert. Als sicherer Hafen, wenn andere Anlageformen Verluste verbuchen. Doch die Gleichung ging in der aktuellen Krise nicht auf: Investoren scheuen angesichts der Inflations- und Zins-Gefahren alle riskanten Anlagen und ziehen sich aus dem Bereich Kryptowährungen zurück. Bitcoin und andere Digitalwährungen sind zwar traditionell starken Schwankungen ausgesetzt, doch Kursverluste in dieser Größenordnung haben wohl die wenigsten Spekulanten erwartet.

Krypto-Fans mögen jetzt argumentieren, dass im aktuellen Marktumfeld auch Aktien teils massiv an Wert verlieren. Im Unterschied zu Bitcoin & Co. handelt es sich bei Unternehmensanteilen jedoch um reale Sachwerte, die auf Patenten, Marken, Produktionsstandorten und Unternehmenskapital fußen und daher einen intrinsischen Wert besitzen.

Shitcoins vs. Blockchain-Chancen


Diesen lassen sogenannte „Shitcoins” sogar gänzlich vermissen: Spaßwährungen (Meme Coins) gehen sogar noch einen Schritt weiter als Bitcoin oder Ether – sie werden einzig der Spekulation wegen ins Leben gerufen. Jetzt stehen Shitcoin-Zocker vor dem Totalverlust, wie die Daten des Portals CoinMarketCap zeigen: Die fünf „Shitcoins” mit jeweils über 97% Verlust im vergangenen Monat (Stand: 20. Juni 2022) waren Kryptowährungen mit den fantasievollen Namen Verlux, Green Satoshi Token, MoonRaise, SUPE und Saitana. Was auch immer sich dahinter verbergen mag – es ist keinen Cent mehr wert.

Trotz der genannten Negativ-Beispiele sollte man Krypto-Coins und die Blockchain an sich nicht über einen Kamm scheren. Denn während einzelne Cyber-Devisen tatsächlich mit enormen Risiken behaftet sind, bietet deren Technologie, die Blockchain, als Entwicklungsplattform auch Chancen. Sei es im Bereich Smart Contracts, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen können oder in Form von Non Fungible Token (NFT), deren Einzigartigkeit z.B. auch zu Identifikationszwecken genutzt werden kann.

Solange die schöne, neue Blockchain-Welt jedoch noch in den Kinderschuhen steckt, sollten sich Investoren besser auf „wahre Werte” konzentrieren. (boerse.de-)Gold oder (Champions-)Aktien sind und bleiben alternativlose Wertspeicher und haben schon seit Jahrzehnten bewiesen, dass jede Krise wieder aufgeholt wird. Auch in Zukunft sollte die Börse ihren langfristigen Aufwärtstrend fortsetzen – was bei Kryptowährungen noch sehr die Frage ist …

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,
Ihre Miss boerse.de

PS: Weshalb Sachwerte wie boerse.de-Gold, Champions-Aktien und Champions-Fonds gerade in Zeiten stetig steigender Inflationsraten für den Vermögensaufbau und Vermögensschutz unverzichtbar sind, lesen Sie kostenlos und unverbindlich im „Leitfaden für Ihr Vermögen“.

Miss boerse.de gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag bis Samstag über...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 164.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr