Marktübersicht

Dax
13.017,00
-0,39%
MDax
26.012,00
0,22%
BCDI
141,64
0,00%
Dow Jones
24.508,66
-0,31%
TecDax
2.530,00
0,23%
Bund-Future
163,52
0,05%
EUR-USD
1,18
0,03%
Rohöl (WTI)
57,15
0,85%
Gold
1.254,84
0,16%

Kolumne15:44 17.11.17

Börsenexperte und Autor Rudolf Wittmer

Diese Chance sollten Sie nutzen

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

seit Ende August wurden Anleger von den Börsen durch historisch niedrige Schwankungsbreiten regelrecht „eingeschläfert“. So bewegten sich die führenden amerikanischen Barometer in Trippelschritten von einem Rekordstand zum nächsten. Korrekturen waren in dieser Zeit Fehlanzeige. Auch der Ausbruch an den europäischen Aktienmärkten Ende Oktober auf teilweise neue Allzeithochs ließ Investoren immer sorgloser werden. Allerdings:

Mit unseren seit nunmehr 30 Jahren erfolgserprobten Analyse-Methoden – die neben der 200-Tage-Linie auch andere chart- und markttechnische Faktoren berücksichtigen – hatten wir bereits Anfang November auf die herannahenden dunkleren Wolken aufmerksam gemacht. So konnten Trendbrief-Leser, die unseren Empfehlungen gefolgt waren, rechtzeitig und nahe an den Höchstständen Gewinne von bis zu 364% in trockene Tücher bringen! Wenn Sie den Trendbrief jetzt 14 Tage kostenlos testen, bekommen Sie unmittelbar die aktuelle Ausgabe mit der kompletten Empfehlungsliste zugeschickt. Daneben erfahren Sie auch, wie wir uns im Vorfeld der soeben beginnenden Korrektur positionieren. (Hier geht’s zum Test.)

Damit schaufelten smarte Investoren ausreichend Liquidität für neue Investitionen zu günstigeren Kursen frei. Denn:

Die Geschichte an den Börsen wiederholt sich immer wieder: Nach längeren Aufwärtstrends werden die Börsen von teilweise heftigen Korrekturen überrollt, in deren Verlauf die sogenannten „zittrigen“ Hände – so nennen wir im Börsenjargon kurzfristig agierende und sehr ungeduldige Akteure – abgeschüttelt werden. Genau hierin liegt dann aber die Chance für vorausschauende und langfristig trendfolgend agierende Anleger. Denn:

Die langfristigen Aufwärtstrends sind weiterhin voll intakt

Solange die führenden Indizes der globalen Aktienmärkte in der Mehrzahl über ihren 200-Tage-Linien notieren, befinden wir uns in einer Hausse. Korrekturen oberhalb dieser trendentscheidenden Linien bieten daher immer wieder gute Chancen für Neu-Einstiege oder Nachkäufe. Wann das in der laufenden Korrektur konkret sein wird, können wir natürlich auch nicht im Voraus wissen. Aber:

Mit unseren Analyse-Instrumenten aus der Chart- und Markttechnik sind wir in der Lage, auch kurzfristige Wendepunkte aufzuspüren. Diese können natürlich erst dann erkannt werden, wenn Sie bereits erreicht wurden. In langfristigen Aufwärtstrends bieten diese „kleinen“ Trendwenden dann aber noch ausreichend Raum für attraktive Gewinne. Nutzen Sie daher die aktuellen Rücksetzer als Chance, und packen Sie beherzt zu, wenn es wieder nach oben geht. Mit dem Trendbrief informieren wir Sie dabei börsentäglich, wann es so weit ist! Soeben haben wir wieder Kaufempfehlungen für zwei weltbekannte Unternehmen ausgesprochen, die gerade erst nach oben ausgebrochen sind. Im aktuellen Trendbrief erfahren Sie, um welche Titel es sich handelt!

Viel Erfolg beim Trading
Ihr

Rudolf Wittmer
Chefredakteur
Trendbrief

P.S.: Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief, den Sie hier gerne für zwei Wochen kostenlos testen können...


Video Interview

Rudolf Wittmer im Interview


Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie bricht nach Apple-Gerüchten ein!
  • Kurserholung im Fokus!
  • Was kommt als Nächstes?

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Einführung in die Börsenzyklen

Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.