Happy Birthday!

Mittwoch, 06.11.19 16:03
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 

am 6. November 1851, also heute vor 168 Jahren, wurde Charles Henry Dow geboren. Mit der nach ihm benannten Dow-Theorie war der Journalist und Wirtschaftswissenschaftler Wegbereiter der Technischen Analyse. Und 1896 kreierte Charles Dow für das von ihm herausgegebene Wall Street Journal den Dow Jones Industrial Average. Dessen Konstruktion war denkbar simpel:
 
Charles Dow addierte einfach die Kurse der damals enthaltenen zwölf Werte und teilte die Summe dann durch zwölf. Dieses Konzept eines preisgewichteten Index hat bis heute Bestand, wobei die Berechnung inzwischen jedoch mithilfe des sogenannten Dow-Divisors erfolgt, um Kapitalmaßnahmen zu berücksichtigen.
 
Im Gegensatz zu den anderen beiden populären US-Indizes Nasdaq und S&P spielen beim Dow Jones übrigens die Marktkapitalisierung und das Handelsvolumen als Auswahlkriterien keine Rolle. Stattdessen entscheidet ein Index-Komitee subjektiv über die Index-Zusammensetzung.
 
Im BCDI USA sind die üblichen Auswahlkriterien Marktkapitalsierung und Handelsvolumen ebenfalls irrelevant. Grundsätzlich kommen für diesen neuen US-Index nur Qualitätsaktien infrage, die sich auf Grundlage der Performance-Analyse als Aktienbrief-Champions qualifizieren. Darüber hinaus zeichnen sich die zehn Index-Mitglieder durch einfache Geschäftsmodelle, starke Marken und damit dauerhafte Wettbewerbsvorteile aus.
 
Mit Disney, McDonald´s und Microsoft qualifizieren sich dadurch bspw. drei Aktien für den BCDI USA, die auch im Dow Jones enthalten sind. amazon.com ist dagegen zwar in unserem neuen US-Index enthalten, jedoch nicht im Leitbarometer der Wall Street. Und das, obwohl es sich hier um einen langfristig herausragenden Champions handelt. Denn aufgrund der besonderen Indexkonstruktion ist die amazon.com-Aktie schlicht und einfach zu teuer für den Dow Jones. Übrigens:
 
Neben dem BCDI USA lohnt auch bei einer ganzen Reihe weiterer US-Aktien der Blick über den heimischen Tellerrand. So sind unter den 100 Aktienbrief-Championsaktuell 54 Werte aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu finden. Dazu zählen bspw. bekannte Namen wie Apple – ein Champion, der im Aktienbrief 38 Mal empfohlen wurde, und dabei im Schnitt 476% gewann. Genauso enthält unsere Aktienauswahl aber auch hierzulande weniger bekannte Qualitätswerte wie z.B. Ross Stores. Der US-Mode-Discounter ist ein echtes Champions-Highlight, denn für unsere bislang 21 Empfehlungen errechnet sich im Mittel sogar ein sensationelles Plus von 780%!  

 Mit bester Empfehlung
 
Jochen Appeltauer
Chefredakteur boerse.de-Aktienbrief

PS: Sie sind noch kein Aktienbrief-Leser und möchten künftig ebenfalls von unseren konkreten Champions-Empfehlungen profitieren? Dann testen Sie den boerse.de-Aktienbrief doch einfach kostenlos!
 
Jochen Appeltauer ist boerse.de-Aktienbrief-Chefredakteur. Der boerse.de-Aktienbrief ist der große deutsche Börsenbrief für den langfristigen Vermögensaufbau mit den laut Performance-Analyse 100...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr