Inflation und kein Ende in Sicht: Wie Sparer ihr Vermögen jetzt schützen sollten

Montag, 10.01.22 11:06
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

der Anstieg der Inflation in Deutschland auf rund fünf Prozent zum Jahresende hat bei vielen Verbrauchern und Sparern Ängste ausgelöst. Zum einen vor steigenden Preisen für Energie, Lebensmittel oder anderen Gütern des täglichen Bedarfs. Zum anderen vor einer schleichenden Entwertung von Ersparnissen auf dem Bankkonto. Denn je größer die Differenz zwischen der Verzinsung und der Teuerung ist, desto schneller schmilzt das Ersparte dahin. Bei Nullzinsen und einer Inflation von besagten fünf Prozent, hat die Kapitalschmelze schon jetzt historische Dimensionen angenommen.

Auch 2022 von Inflation geprägt



Daran wird sich vermutlich auch in diesem Jahr wenig ändern, da die deutsche Wirtschaft wegen der Corona-Krise weniger stark wachsen wird. Gleichzeitig müssen Unternehmen Preissteigerungen bedingt durch Lieferengpässe, höhere CO2-Preise und Lohnkosten früher oder später an Kunden weitergeben, was die Teuerungsrate befeuert.

Ein Ende der Ausnahmesituation „hohe Inflation + negative Realzinsen” ist bis auf Weiteres nicht in Sicht. Denn erst, wenn die Teuerungsrate stabil beim EZB-Zielwert von rund zwei Prozent angelangt ist, könnten die Zinsen hierzulande wieder steigen.

Sachwerte statt Sparbuch



Für Sparer sind dies keine guten Aussichten zum Start ins neue Jahr: Die Nullzinsen bleiben und die Geldentwertung hält an. Für einen kurzen Zeitraum ließe sich diese Situation vielleicht noch „aussitzen”. Doch über Jahre hinweg ist die „schleichende Enteignung der Sparer”, wie ein renommiertes Bankhaus es betitelt, nicht mehr zu leugnen.

Deshalb ist es höchste Zeit, das eigene Anlageverhalten zu überdenken und ein inflationsgeschütztes Depot aufbauen. Das bedeutet: Ein Umschichten in Geldanlagen, die mindestens so viele Erträge im Jahr erwirtschaften, dass sie die Inflation ausgleichen. Hierzu zählen Sachwerte wie Aktien ebenso wie die „Krisenwährung” Gold. Goldbesitzer erzielen zwar keine regelmäßige Rendite, erhalten aber langfristig die Kaufkraft und können im Fall einer Preissteigerung Münzen oder Barren gewinnbringend „versilbern”.

Bei einer Investition in Unternehmensanteile profitieren Aktionäre von Kursgewinnen und Dividenden. Der Erfolg gab Aktionären sogar im herausfordernden Corona-Jahr 2021 recht: Der deutsche Leitindex gewann innerhalb der vergangenen zwölf Monate +15,6% und die erfolgreiche Index-Alternative BCDI Deutschland erzielte sogar eine Performance von +33%. Auch für 2022 sehen Experten Kursgewinne voraus, zumal die ungünstige Situation für Sparer die Kapitalflucht in Aktien befeuert.

Gerade Börsennovizen sollten jedoch Vorsicht walten lassen und sich nicht mit riskanten Aktien verspekulieren. Wie auch Sie von den möglichen Kapitalmarktchancen profitieren können, ohne zu hohe Risiken einzugehen, erfahren Sie im „Leitfaden für Ihr Vermögen”, den Sie hier kostenlos und unverbindlich anfordern können.

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihre
Miss boerse.de
Miss boerse.de gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag bis Samstag über...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 130.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr