KI-Aktien: Die Nvidia-Nachfolger stehen schon bereit

Montag, 12.02.24 16:57
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Künstliche Intelligenz (KI) bleibt ein wichtiger Börsen-Turbo. Davon sind nicht nur wir überzeugt. Das zeigen sehr deutlich die anhaltenden Kursgewinne bei vielen Technologieaktien. So stieg etwa der Kurs des Technologie-Champions Nvidia allein seit Jahresbeginn um atemberaubende 50 Prozent.

Beruhigend zu wissen: Der Siegeszug der Technologieaktien beruht nicht nur auf der Fantasie der Anleger. Auch Umsätze und Gewinne vieler Technologie-Unternehmen wachsen kräftig – häufig befeuert durch KI-Anwendungen und -produkte. In ihren in den vergangenen zwei Wochen veröffentlichten Quartalsberichten berichteten zahlreiche große Technologie-Unternehmen von anhaltend hoher Nachfrage nach KI-Produkten.

Doch es sind nicht nur die bekannten Technologie-Giganten wie Microsoft und Nvidia, mit denen Anleger Top-Renditen einfahren können. Mehrere hoffnungsvolle Nvidia-Nachfolger fädeln sich schon auf der Überholspur ein. 

Nvidia ist zu Recht ein Technologie-Champion



Die jüngsten Quartalsberichte zeigen, wie rund das Geschäft bei den führenden Technologieaktien läuft. Microsoft, Alphabet, Amazon, Apple, Meta: Bei allen stiegen die Gewinne stärker als von Aktienanalysten erwartet. Nvidia wird seine Quartalszahlen am 21. Februar bekannt geben. Analysten prognostizieren einen erneuten, satten Gewinnanstieg.

Das sind ermutigende Signale, auch wenn wir weder Gewinnmeldungen noch Gewinnschätzungen benötigen, um nachhaltige Gewinneraktien zu identifizieren. Champions-Aktien werden mit der boerse.de-Performance-Analyse identifiziert. Diese Analyse ermöglicht objektive Aktienvergleiche allein auf Basis der Kurshistorie.

Nvidia und die anderen Technologie-Champions konnten mit der Performance-Analyse schon frühzeitig entdeckt werden. Doch sie sind beileibe nicht die einzigen Technologieaktien, denen die KI-Revolution Flügel verleiht. Durchgestartet ist etwa die Palantir-Aktie: Rund 40 Prozent Kursplus seit Jahresbeginn. Mit Palantir-Software analysieren und interpretieren Behörden und Unternehmen komplexe Daten – natürlich mithilfe von KI.

Drei aussichtsreiche Nvidia-Nachfolger



Im Aufwärtstrend bleibt auch ServiceNow. Die Aktie des Anbieters von Workflow-Management-Software legte in den vergangenen zwölf Monaten um etwa 75 Prozent zu. „Generative KI gibt unserem ohnehin schon leistungsstarken Motor neuen Treibstoff – es ist ein bahnbrechender Moment“, erklärte ServiceNow-Chef Bill McDermott im jüngsten Ergebnisbericht des Unternehmens.

Kursgewinne dieser Größenordnung sind zurzeit im Technologie-Sektor keine Ausnahmeerscheinung. Doch an die Kursexplosion von Super Micro Computer reicht kaum ein anderes Technologie-Unternehmen heran. In den vergangenen zwölf Monaten raste der Super-Micro-Kurs um mehr als 700 Prozent nach oben. Das kalifornische Unternehmen baut Computer und Server für Cloud-Rechenzentren, die meist mit Nvidia-Chips arbeiten und weitere Vorzüge aufweisen.

Die Nachfrage nach diesen KI-Servern ist offensichtlich riesig. Super Micro berichtet von vollen Auftragsbüchern und prognostiziert sehr stark wachsende Umsätze. Auch Nvidias Chef Jensen Huang erklärte neulich, dass die Nachfrage nach KI-Chips weiter größer sei als das Angebot. 2024 wird ein „gigantisches Jahr“, verspricht Huang.

Nvidia-Nachfolger im Portfolio



Für Technologieaktien könnte 2024 wieder großartig werden. Der Start war schon einmal vielversprechend, denn der boerse.de-Technologiefonds erreichte bereits elf Mal neue Rekordhochs. Der größte Anteil entfällt hier auf die aktuell 22 Technologie-Champions haben, die zusammen 60 Prozent des Fondsportfolios stellen.

Im Portfolio befinden sich aber auch KI-Profiteure wie Super Micro, Palantir oder ServiceNow. Das liegt an der innovativen Konstruktion des boerse.de-Technologiefonds. Rund 40 Prozent des Fondsportfolios stellen nämlich weitere 400 Technologieaktien aus aller Welt. Die Aktien mit der besten Entwicklung werden in diesem Teilportfolio regelmäßig höher gewichtet. Dadurch wird ihr positiver Einfluss auf die Wertentwicklung des Fonds mit der Zeit immer größer.

Mit den besten Empfehlungen

Peter Steidler
boerse.de Vermögensverwaltung GmbH

P.S.: Alle Kolumnen von Peter Steidler erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern…
Peter Steidler ist Prokurist der boerse.de Vermögensverwaltung GmbH, einem von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenen Finanzdienstleistungsinstitut. Das...


Alle Kolumnen von Peter Steidler erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

boerse.de-Vermögensverwaltung