Leitzins-Erhöhung ab Juli: Ist das das Ende der Commerzbank-Aktienrallye?

Montag, 13.06.22 11:16

Leitzins-Erhöhung ab Juli: Ist das das Ende der Commerzbank-Aktienrallye?

Auf den ersten Blick wirkt das Chartbild der Commerzbank-Aktie durchaus vielversprechend: Trotz jeder Menge Gegenwind aus allen möglichen wirtschaftspolitischen Richtungen gewann das CoBa-Papier innerhalb der vergangenen zwölf Monate rund 20% an Wert. Doch vergangener Freitag könnte eine Trendwende eingeläutet haben …

 

Commerzbank: Zinswende gut, alles gut?

 

Am Tag nach der EZB-Sitzung samt Zins-Ankündigung ab Juli verlor die Bankenaktie über 4,5%. Das war durchaus verwunderlich, zumal die Commerzbank eigenen Angaben zufolge sehr "zins-sensibel" ist. Sprich: von steigenden Zinsen eigentlich profitieren sollte, da diese sowohl im Kreditgeschäft, als auch im Anleihe-Handel zu höheren Einnahmen führen. Konkret erwartet das Geldinstitut bei einem Prozent Zinsen auf Jahres-Sicht rund 400 Millionen Euro höhere Nettozinserträge.

 

Doch vom positiven Effekt der geldpolitischen Zeitenwende ist bei der Commerzbank aktuell nichts zu spüren. Denn noch größer als die Hoffnung auf Zins-Gewinne ist die Furcht vor einer Rezession. Investoren treibt die Sorge um, dass die Notenbanken angesichts der Rekord-Inflation zu einer schnellen Zinserhöhung tendieren könnten. Eine rasche Straffung der Geldpolitik würde für Banken das Risiko bergen, dass die Konjunktur abgewürgt und die Kreditnachfrage gebremst wird. Zudem könnte das Risiko von Kreditausfällen steigen.

 

Commerzbank-Aktie: Übernahmephantasie blüht wieder

 

Abgesehen vom möglichen Rezessions-Damoklesschwert profitiert die Commerzbank jedoch von der Strategiearbeit der vergangenen Jahre. Aufgrund von Kostensenkungsmaßnahmen und einer umfangreichen Digitalisierung erzielte die CoBa ein überraschend gutes Q1-Ergebnis: Der Überschuss hat sich im ersten Quartal 2022 mit 284 Millionen Euro im Jahresvergleich mehr als verdoppelt.

 

Eine deutlich positive Bilanz zieht auch mögliche Kauf-Interessenten an. So wird schon länger über die Fusion mit einem ausländischen Institut spekuliert - zumal auch die Bundesregierung Interesse an einem Verkauf ihrer 15,6 prozentigen Staatsbeteiligung an eine andere, europäische Bank hat.

 

Wie es mit Bankenaktien generell und der Commerzbank im Besonderen in den kommenden Jahren weitergehen wird, bleibt abzuwarten. Investoren sollten sich jedoch stets vor Augen führen, dass mit der Commerzbank-Aktie langfristig kein Geld zu verdienen war - ganz im Gegenteil: Auf Zehn-Jahres-Sicht steht ein Kursabschlag von im Schnitt -2,3% p.a. zu Buche und auch das Anlage-Risiko ist angesichts der Verlust-Ratio von 4,09 als hoch einzustufen.

 

Doch natürlich gibt es auch im Finanz-Sektor durchaus Champions, die seit mindestens einem Jahrzehnt mit einer überdurchschnittlichen Performance punkten. So zum Beispiel BlackRock, die LSE Group und einige weitere, spannende Branchenvertreter, die Sie in zwei kostenlosen boerse.de-Aktienbrief-PDFs unverbindlich kennenlernen können.

 

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

 

Ihre Miss boerse.de

P.S.: Alle Kolumnen von Miss boerse.de erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern…

Miss boerse.de gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag bis Samstag über...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 164.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr