Mit Champions sparen Sie besser

Montag, 31.05.21 15:13
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

laut aktuellen Daten des Statistischen Bundesamtes betrug die Sparquote der deutschen Haushalte im ersten Quartal 23,2 Prozent, was einen neuen historischen Höchststand bedeutet. Als Hauptgrund wird dafür unfreiwilliges Sparen aufgrund der Corona-Beschränkungen genannt. Interessant erscheinen in diesem Zusammenhang auch weitere Zahlen:

Schätzungen zufolge haben die Deutschen im vergangenen Jahr rund 100 Milliarden Euro mehr beiseitegelegt, als es ohne Corona der Fall gewesen wäre. Dabei wird der Großteil des Geldes auf Girokonten geparkt, auf denen derzeit rund 2,6 Billionen Euro liegen. Das mag natürlich für den Teil der „unfreiwilligen Ersparnisse“ sinnvoll sein, die bereits für ausgiebige Shoppingtouren im Zuge der Corona-Lockerungen oder die nächste Urlaubsreise eingeplant sind.

Langfristig wird dagegen mit den Einlagen auf den Girokonten Geld vernichtet – selbst wenn von der Bank dafür noch keine Negativzinsen bzw. Verwahrentgelte verlangt werden. Denn mit 2,0% zog die Inflationsrate im April spürbar an, und ein Blick in die USA – wo die April-Inflationsrate sogar bei 4,2% lag – zeigt, dass auch noch deutlich höhere Teuerungsraten möglich sind. Daher:

Mit Bankeinlagen auf dem Giro-, Tages- oder Festgeldkonto lässt sich schon lange kein Vermögen mehr aufbauen. Wie Sie in unserem „Leitfaden für Ihr Vermögen“ nachlesen können, eröffnen dagegen die Aktienmärkte (inklusive Dividenden) langfristig eine Renditeperspektive von 9% p.a. Und die Kollegen vom boerse.de-Aktienbrief identifizieren mithilfe der Performance-Analyse sogenannte Champions-Aktien, die langfristig bessere Chance-Risiko-Profile aufweisen als die breite Masse an Aktien und das Anlageuniversum der beiden boerse.de-Fonds bilden. Konkret:

Der boerse.de-Aktienfonds investiert offensiv, sprich mit einer Aktienquote von 100%, in 33 Vermögensaufbau-Champions. Der boerse.de-Weltfonds wurde wiederum als Champions-Strategiefonds für den Ruhestand konzipiert, der in bis zu 28 Champions-Aktien investiert. Die flexible Steuerung der Investitionsquote erfolgt dabei mithilfe der Anlagestrategie Champions-BOTSIdefensiv, die Anleger übrigens auch per boerse.de-Depotmanager abonnieren bzw. ab 500.000 Euro von der boerse.de Vermögensverwaltung umsetzen lassen können.

Mit den besten Empfehlungen

Peter Steidler
boerse.de Vermögensverwaltung GmbH
Peter Steidler ist Prokurist der boerse.de Vermögens­verwaltung GmbH, einem von der Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (BaFin) zugelassenen...

Weitere Kolumnen von Peter Steidler

boerse.de-Fonds: So setzen wir eine fast 250 Jahre alte Idee um!

Dank der deutlich gelockerten Corona-Vorschriften hat unser Börsenmuseum endlich wieder geöffnet. ...weiterlesen

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr