Mit dieser Strategie erzielen Sie auch in schwierigen Phasen Gewinne

Freitag, 20.07.18 09:59
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

das technische Bild an den Aktienmärkten verbessert sich weiter, denn die Börsen rund um den Globus konnten auch in den vergangenen Tagen zulegen. Auch wenn die europäischen Märkte heute etwas leichter tendieren, liegen damit jetzt auch bei Dax und Euro Stoxx 50 unmittelbar neue Aufwärtstrends in der Luft. In den USA stehen die Zeichen ohnehin schon auf Kauf, schließlich notieren Nasdaq 100 und S&P 500 unmittelbar in Schlagdistanz zu den Allzeithochs. Im Champions-Trader haben wir daher unsere Hausse-Quote sukzessive erhöht und verzeichnen schon Anfangsgewinne. (Hier können Sie dabei sein). Sie wissen:

Börsenkurse bewegen sich stets in Trends (aufwärts, abwärts oder seitwärts). Diese Trends lassen sich über die 200-Tage-Linie definieren. Wann immer ein Kurs oberhalb seines langfristigen Durchschnitts verläuft, sind Aufwärtstrends zu unterstellen. Unterhalb des GD 200 gelten dementsprechend Abwärtstrends. Dabei ist eine Bewegung am Gesamtmarkt umso nachhaltiger, je größer die Marktbreite ist. Wenn also eine Hausse von vielen Aktien in Aufwärtstrends getragen wird, spricht das für eine hohe Stabilität und Robustheit der Bewegung. Das bedeutet für uns im Champions-Trader:

Von den 14 wichtigsten Indizes der Welt verlaufen derzeit acht in Aufwärtstrends und sechs in Abwärtstrends. Dabei beträgt der durchschnittliche Abstand zur 200-Tage-Linie per heute ein Prozent, wobei lediglich die Technologie-Indizes Nasdaq 100 und TecDax mit Abständen von 11% und 9% überzeugen. Für eine handfeste Hausse fehlt also die Marktbreite, auch wenn sich der Champions-Oszillator mit dem wir völlig unbestechlich im Champions-Trader unser Depot steuern mit einem Wert von derzeit 69% schon wieder anschickt, grünes Licht zu geben. Doch bis dahin gilt:

Die Trends an den Aktienmärkten stehen nach wie vor auf der Kippe. Breite Engagements über alle Branchen kommen daher (noch) nicht in Betracht. Wir bleiben deshalb unserer Strategie treu und setzen überwiegend auf amerikanische Champions – idealerweise aus den Branchen Chemie, Pharma, Bio- & Medizintechnik sowie Elektronik, Hard- & Software die derzeit eine hohe relative Stärke zeigen. Dafür platzieren wir in dieser Woche einen Stop-Buy bei einem absoluten Giganten, der in Kürze abermals eine neue Einstiegschance eröffnen sollte. Die Gewinnchance bis zum Jahreswechsel für diesen Trade beläuft sich auf 80%!

Wenn Sie hier dabei sein sollten, haben Sie jetzt die Chance, den Champions-Trader völlig kostenlos 14 Tage zu testen. Dafür einfach hier klicken.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Florian Walther
Chefredaktion
Champions-Trader

P.S.: Der wöchentlich erscheinende Champions-Trader begleitet die großen Trends der Champions-Aktien mit Derivaten. Hier können Sie den Champions-Trader 14 Tage kostenlos testen!
Während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaft entdeckte Florian Walther seine Begeisterung für die Börse und beschloss, das Hobby Börse zum Beruf zu machen. Gleich nach dem Studium nutzte...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr