Neue Höchstkurse

Samstag, 02.03.19 08:00
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 

unsere Aktienbrief-Champions sind die laut Performance-Analyse erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Für den Berechnungszeitraum der vergangenen zehn Jahre gibt es kein Aktiensegment, das höhere Kursrenditen, eine größere Gewinn-Konstanz und niedrigere Verlust-Ratios aufweisen würde. Entsprechend:

In diesem Jahr haben bereits 22 unserer 100 Champions neue All-Time-Highs (ATHs) markiert. Im Dow Jones schafften dies erst zwei Titel (6,7%) und im Dax gerade einmal ein Wert (3,3%). Im schwierigen Börsenjahr 2018 erreichten 75% unserer Champions neue historische Rekordkurse, 63% der Dow-Aktien und nur 30% der Dax-Aktien. 2017 lag die ATH-Quote unserer Champions bei 81% versus 60% im Dow sowie 50% im Dax. Champions haben also in der Breite Jahr für Jahr die Nase vorn, was sich durch die Qualität der Unternehmen/Geschäftsmodelle und unsere Aktienauswahl erklärt. Denn:

Als Basis des Depots kommen für uns nur langjährige Gewinner-Aktien infrage, sodass wir aus allen Indizes quasi die besten Aktien herauspicken, die dann aber auch jedes Quartal aufs Neue den Champions-Status verteidigen müssen. In den bekannten Indizes sind dagegen viele Verlierer-Aktien enthalten, die seit ewigen Zeiten unter ihren Höchstkursen notieren. Konkret:

Die Daimler-Aktie notiert nun seit fast 21 Jahren unter dem Kursniveau des Jahres 1998! Bei der Deutschen Telekom, Allianz, Infineon und Münchener Rück stammen die historischen Hochs aus dem Jahr 2000, bei HeidelbergCement, Deutsche Börse und Deutsche Bank von 2007, und RWE, E.ON sowie ThyssenKrupp notieren unter dem Niveau des Jahres 2008. Damit befinden sich elf von 30 Dax-Titeln seit mehr als einem Jahrzehnt unter Wasser. Im Dow Jones sind die Verhältnisse geordneter, aber nicht wirklich gut. Pfizer und Verizon haben ihre Hochs im Jahr 1999 markiert, bei DowDuPont, Cisco, Intel sowie Merck war es das Jahr 2000. Dagegen stammen die Höchstkurse von nur sieben Champions aus dem Jahr 2015 und von 15 aus 2017, während 78 Champions 2018 oder 2019 auf neue Tops geklettert sind. Sie sehen:

Neue Höchstkurse – der Zeitpunkt, zu dem alle Anleger im Gewinn liegen – sind für Champions nicht die Frage des Ob, sondern nur die Frage des Wann. So hat in diesen Tagen beispielsweise auch Nestlé neue Bestmarken erreicht und damit eine über einen Zeitraum von vier Jahren dominierende Seitwärtszone nach oben verlassen. Nestlé ist unser am häufigsten empfohlener Champion (39 Empfehlungen mit durchschnittlich 132% Gewinn) und geradezu das Sinnbild eines Defensiv-Champions. Unser boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI®) notiert 6,7% (Dax -15,5%) und der BCDI®-Aktienfonds 5,5% unter den Höchstkursen. So lange wie bei Nestlé werden wir wohl nicht mehr auf neue Kursrekorde warten müssen ...

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief
Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM BÖRSENVERLAG AG, sowie Gründer und Vorstand der boerse.de Finanzportal AG. Börsenwissen,...
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr