Nvidia – Griff nach den Sternen

Freitag, 18.09.20 08:38
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 
 
die Schlagzeile ging in dieser Woche viral: Der Grafikkarten- und Chip-Hersteller Nvidia mit Sitz im kalifornischen Santa Clara plant, für gut 40 Milliarden US-Dollar den britischen Chip-Designer Arm vom japanischen Softbank-Konzern zu übernehmen. Zwar müssen die Kartellbehörden dem Mega-Deal noch zustimmen, doch wenn die Wettbewerbshüter grünes Licht geben, könnte sich der größte Zukauf in der Geschichte des 1993 gegründeten Unternehmens auch als dessen größter Coup entpuppen. Denn:

Die Nummer eins?

Der Zusammenschluss von Nvidia und Arm würde für die Kalifornier einen riesigen Schritt in die Zukunft bedeuten. Denn damit entstünde ein „Marktführer für das Zeitalter der künstlichen Intelligenz“, so Jensen Huang, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Nvidia in einem Schreiben an die Konzernmitarbeiter. Fest steht, dass Arm-Chips schon jetzt in unzähligen Produkten zu finden sind. Unter anderem auch im vielleicht bekanntesten Smartphone der Welt, dem iPhone von Apple. Das bedeutet:

Schöne neue Welt!

Nvidia steht auf dem Sprung, zu den ganz großen Playern zu gehören. Denn egal ob Cloud, PCs, Smartphones, autonomes Fahren oder intelligente Haushaltsgeräte – ohne die entsprechenden Chips ist die neue Welt undenkbar. Dieser Weg nach oben zeichnet sich auch im Kursverlauf der Nvidia-Aktie ab. Schließlich zeigen die Trendpfeile da in eine Richtung – mit einer kleinen Einschränkung, die jedoch schon eine ganze Weile zurück liegt. Rückblick:
 

Die Rede ist hier natürlich von der Korrektur im Herbst 2018; damals waren die Papiere nach Zahlen vom damaligen Top bei 289,36 US-Dollar in mehreren Abwärtswellen über 50% in die Tiefe gestürzt. Dabei wurde auch der GD200 unterboten, doch schon wenige Monate später konnte der langfristige Durchschnitt zurückerobert werden. Der übrigens auch im Corona-Crash dem Verkaufsdruck standhielt! Denn die Nvidia-Aktie hat die zwischenzeitliche Schwächephase längst überwunden und allein im laufenden Jahr 27 neue Rekordmarken aufgestellt. Das bedeutet:

Das ist stark!

Damit ist Nvidia auch im Musterdepot der boerse.de-Signale USA vertreten und belegt dort mit einem Gewinn von 85,6% aktuell Rang drei im Musterportfolio. Im Nasdaq 100 ist das Unternehmen ebenfalls auf dem Podium zu finden, wenn es um die bisherige Jahres-Performance geht. Das zeigt deutlich, wie präzise und treffsicher der revolutionäre BOTSI®-Advisor die trendstärksten Werte aus dem jeweiligen Aktienuniversum herausfiltert! Und:

Jetzt den BOTSI®-Advisor kennenlernen!

Der Algorithmus, auf dem der BOTSI®-Advisor basiert, ist nach fundierten wissenschaftlichen Kenntnissen zur Trendfolge entwickelt worden. Wenn Sie sich davon überzeugen und den einzigartigen BOTSI®-Advisor kennenlernen wollen oder neugierig sind, wie die übrigen Werte aus dem Musterdepot der boerse.de-Signale Aktien USA heißen, haben Sie jetzt die Chance, einen unverbindlichen Gratis-Login anzufordern. Hier geht es zur Anmeldung!

Erfolgreiche Investments wünscht,
 
Daniel Drasch
Markenaktien-Experte boerse.de
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr