Sixt: Familienunternehmen mit Championsqualitäten

Freitag, 23.07.21 15:16
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,
 
Liebe Anlegerin, lieber Anleger,

Uber, Didi, Lyft: In der Finanzpresse liest man derzeit so einiges über die „angesagten” neuen Fahrdienstleister mit Fantasienamen – und deren unterm Strich bescheidenen Börsenerfolg. So notiert die Uber-Aktie nach einer wilden Berg-und-Tal-Fahrt aktuell wieder in etwa auf ihrem Ausgabepreis aus dem Jahr 2019. Die Aktie von Konkurrent Lyft – ebenfalls seit 2019 börsennotiert – performte mit bis dato -39% sogar noch schlechter, und Investoren des chinesischen Pendants Didi verbuchen seit dem IPO vor knapp einen Monat bittere 20% Kursverlust. Doch die hart umkämpfte Mobilitätsbranche kennt auch einen Gewinner: das Familienunternehmen Sixt. Bei Europas größtem Autovermieter läuft das Geschäft trotz der Corona-Pandemie so gut, dass das Unternehmen diese Woche sogar wieder eine Prognose abgegeben hat. Auch die positive Kursentwicklung der Sixt-Aktie von +36% innerhalb der vergangenen zwölf Monate reflektiert die außergewöhnliche Resilienz des Mobilitätsdienstleisters. Höchste Zeit also, dem boerse.de-Aktienbrief und boerse.de-Wetlfonds-Champion einen Artikel zu widmen.

Generationswechsel beim Familienkonzern

Mitte Juni übergab Vorstandschef Erich Sixt das Steuer an seine beiden Söhne Alexander und Konstantin. Das Duo will den Familienkonzern in vierter Generation weiter digitalisieren, zum profitabelsten Autovermieter der Welt machen und die Erfolgsgeschichte seines Vaters fortschreiben. Über 50 Jahre lang stand Erich Sixt an der Spitze des Konzerns, den er 1969 als lokale Autovermietung mit 200 Pkws von seinem Vater übernommen hatte. Zusammen mit seiner Frau Regine Sixt baute er das Unternehmen kontinuierlich aus, eröffnete Niederlassungen an allen deutschen Flughäfen, knüpfte Beziehungen zu Hotels und Fluggesellschaften, expandierte weltweit und war federführend bei den oft provokanten, aber äußerst aufmerksamkeitsstarken Werbekampagnen.

Erich Sixt hat das Unternehmen zu einem börsennotierten Konzern gemacht, der sogar im Krisenjahr 2020, als der Umsatz von 2,5 auf 1,5 Milliarden Euro einbrach, schwarze Zahlen schrieb: Unterm Strich stand ein Gewinn von zwei Millionen Euro, während Konkurrent Hertz Insolvenz anmeldete und Avis und Europcar über 500 Millionen Euro Verlust machten. Nun sollen die Söhne frischen Wind in das Unternehmen bringen, ohne das bestehende Erfolgskonzept zu torpedieren. So stehen beispielsweise in Zukunft die Zusammenführung und digitale Vernetzung von klassischer Autovermietung, Car-Sharing und Auto-Abo auf der Agenda des neuen Führungsduos.

Positive Prognose trotz Pandemie

Aktuell profitiert Sixt von den Corona-Lockerungen und gestiegenen Mietwagenpreisen in wichtigen Märkten wie Europa und den USA. Entsprechend hat sich der operative Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen im zweiten Quartal mit 498 Millionen Euro im Jahresvergleich mehr als verdoppelt. Vor Steuern reichte es mit 78 Millionen Euro wieder für einen Gewinn, der sogar die Erwartungen vieler Analysten übertraf. Für das Gesamtjahr geht Sixt von einem Anstieg des operativen Konzernumsatzes auf 1,95 Milliarden bis 2,10 Milliarden Euro aus, nach 1,52 Milliarden Euro im Vorjahr. Das Vorsteuerergebnis soll zwischen 190 Millionen und 220 Millionen Euro liegen.

Der Kampf um das richtungsweisende Mobilitätskonzept der Zukunft hat längst begonnen. Doch trotz neuer Marktteilnehmer wie Uber, Lyft oder Didi beweist das Traditionsunternehmen Sixt „Champions-Qualitäten” wie Krisenresistenz, Innovationskraft und nicht zuletzt: eine langfristig erfolgreiche Aktienkurshistorie mit einer Zehn-Jahres-Rendite von im Mittel +17% p.a.

Mehr über Sixt und alle insgesamt 100 „Reichmacher-Aktien”, die mit einer überdurchschnittlichen Anlagequalität punkten, lesen Sie in zwei boerse.de-Aktienbrief-PDFs, die Sie hier kostenlos und unverbindlich anfordern können.

Ich wünsche Ihnen einen entspannten, erfolgreichen Börsentag,

Ihr Volker Rechberger
Content-Manager bei boerse.de
boerse.de-Content-Manager Volker Rechberger gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 130.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des
Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr