Marktübersicht

So spart es sich besser!

Montag, 22.03.21 17:14
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

bis vor Kurzem dürfte der Name Greensill nur sogenannten Zinshoppern – also Sparern, die mit ihrem (Tages-)Geld von Bank zu Bank „hüpfen“, wenn es leicht bessere Konditionen gibt – ein Begriff gewesen sein. Durch die jüngste Pleite geriet das Bremer Bankhaus zuletzt jedoch in die Schlagzeilen, vor allem da durch die Greensill-Insolvenz nun offenbar einigen deutschen Kommunen Millionenverluste drohen.

Gelder von Privatanlegern sind indes durch die Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert. Aber wie sich gerade zeigt, kann es auch hier durchaus einige Zeit dauern, bis Sparer tatsächlich wieder auf ihr Geld zugreifen können. Ganz unabhängig davon:

Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Notenbanken lässt sich mit Spareinlagen kein Vermögen aufbauen, und selbstverständlich auch nicht mit den Lockangeboten von weitgehend unbekannten Geldhäusern. Eine bessere Alternative dazu sind Sachwertinvestments wie Aktien, denn wie Sie im „Leitfaden für Ihr Vermögen“ nachlesen können, eröffnen die Aktienmärkte (inklusive Dividenden) auf lange Sicht eine Renditeperspektive von 9% p.a., woran Anleger auch schon mit kleinen Beträgen teilhaben können. Denn:

Unsere boerse.de-Fonds für 33 bzw. bis zu 28 Champions

Sparpläne auf die boerse.de-Fonds sind bei vielen Banken bereits ab 25 Euro möglich, und sowohl mit dem boerse.de-Aktienfonds als auch mit dem boerse.de-Weltfonds wird in Portfolios aus bekannten Champions-Aktien wie bspw. Amazon, Apple, Disney, McDonald’s oder Nestlé investiert. Detaillierte Aufstellungen aller enthaltenen Werte können Anleger jederzeit auf unseren Fonds-Seiten nachsehen, und die 33 Vermögensaufbau-Champions des boerse.de-Aktienfonds werden zudem in unserem Leitfaden porträtiert.

Von beiden boerse.de-Fonds gibt es thesaurierende sowie ausschüttende Tranchen. Dabei schüttet der boerse.de-Weltfonds sogar monatlich 0,25% aus, nächster Termin (0,26 Euro je Anteil) ist Ende März.

Mit den besten Empfehlungen

Peter Steidler
boerse.de Vermögensverwaltung GmbH
Peter Steidler ist Prokurist der boerse.de Vermögens­verwaltung GmbH, einem von der Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (BaFin) zugelassenen...

boerse.de-Vermögensverwaltung

Ab 500.000 Euro!

Ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro steht Anlegern die Einzelkontenverwaltung durch die boerse.de Vermögensverwaltung in vier verschiedenen Risikoklassen zur Verfügung. Alle Infos zum aktiven Aktienmanagement für Vermögensaufbau und Vermögenschutz gibt es hier.

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr