Marktübersicht

Dax
13.162,00
0,44%
MDax
26.148,00
0,00%
BCDI
141,31
0,00%
Dow Jones
24.651,74
0,58%
TecDax
2.544,00
0,00%
Bund-Future
163,57
0,03%
EUR-USD
1,18
-0,24%
Rohöl (WTI)
57,35
0,35%
Gold
1.255,32
0,20%

Kolumne15:16 13.11.17

Börsenexperte und Autor Rudolf Wittmer

Trendfolger haben sehr viel Spaß

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

nach dem schlechtesten Börsenstart aller Zeiten zum Jahresbeginn 2016 starteten die weltweit führenden Aktienbarometer einen Aufwärtstrend, der bis heute anhält. Der Dax notiert oberhalb von 13.000 Punkten, und auch die Wall Street präsentiert sich schon seit Wochen von ihrer Schokoladenseite. Um diese Rallye bestmöglich auszunutzen, habe ich in den vergangenen Tagen sehr intensiv Charts gewälzt und die größten Gewinnchancen für Sie herausgesucht. Das Beste:

Den neuen Spezialreport: Die besten Tipps für die Jahresend-Rallye können Sie hier anfordern. Für Sie als Leser vom Aktien-Ausblick ist der Spezialreport absolut kostenlos!

Der Dow Jones und der Dax sind von den damaligen Tiefstständen innerhalb von weniger als zwei Jahren um 50% gestiegen. Diese Aufwärtsbewegung verlief in Amerika nahezu ohne Korrektur, während an den europäischen Aktienmärkten zwischen Mai und September dieses Jahres ein Rücksetzer von bis zu 10% zu verkraften war. Dennoch haben wir mit unseren Index-Engagements in diesem Jahr bereits mehrfach Gewinne im mittleren zweistelligen Prozentbereich eingestrichen. Überzeugen Sie sich selbst. Wenn Sie den Trendbrief jetzt 14 Tage kostenlos testen, bekommen Sie unmittelbar die aktuelle Ausgabe mit der kompletten Empfehlungsliste zugeschickt. Daneben erfahren Sie auch, wie wir uns im Vorfeld der soeben beginnenden Korrektur positionieren. (Hier geht’s zum Test.)

Trotz der jüngsten Rallye ist in den einschlägigen Medien aber wenig von einer Euphorie an den Börsen zu spüren. Im Gegenteil:

Landauf und landab warnen renommierte Experten und Finanzjournalisten vor einem unmittelbar bevorstehenden Einbruch – mindestens aber von einer ausgeprägten Korrektur – an den Aktienmärkten. Oft wird dabei lediglich auf die zu starken Kursanstiege in der jüngsten Vergangenheit verwiesen. Doch stimmt das wirklich? Haben wir es derzeit mit einer Übertreibung an den Aktienmärkten zu tun? Ein Blick in die Vergangenheit zeigt eher das Gegenteil. Denn:

Zwischen Juli 1996 und Juli 1997 ist der Dax innerhalb von nur zwölf Monaten nonstop um knapp 70% gestiegen. Vergleichbare Trends lagen zwischen November 1997 und Juli 1998 sowie zwischen August 1999 und März 2000 vor. Von April 2003 bis Januar 2004 sattelte der deutsche Leitindex gar mehr als 80% auf. In den darauffolgenden Jahren gab es gleich mehrere Phasen mit jeweils etwa 50% Kurssteigerung. Sie sehen:

Trendfolger bleiben im Vorteil

Das Argument „Eine Korrektur muss kommen, weil die Kurse bereits so stark gestiegen sind“ hält keiner sachlichen Überprüfung stand. Deshalb bleiben wir im Trendbrief auch solange in einem Trend investiert, bis unsere trendfolgenden Indikatoren – allen voran die 200-Tage-Linie – das Ende einer Aufwärtsbewegung anzeigen. Das bedeutet:

Die Aktienmärkte befinden sich weltweit auf breiter Basis unverändert im Aufwärtsmodus. Dabei beträgt der Abstand zum GD200 bei den führenden Indizes durchschnittlich etwa 9%. Bei starken Aufwärtstrends kann dieser Indikator auf 15% steigen, bevor erste Anzeichen einer Korrektur am Horizont auftreten. Das hindert uns natürlich nicht, bei einzelnen Positionen, die bereits enorme Buchgewinne aufweisen, diese auch mitzunehmen. Genau das haben wir in dieser Woche getan, als wir Positionen mit bis zu 364% (!) glattgestellt haben. Da macht es richtig Spaß, Trendfolger zu sein! Wenn auch Sie einmal 300% oder noch mehr mit einer Position verdienen wollen, dann sollten Sie jetzt den neuen Spezialreport „Die besten Tipps für die Jahresend-Rallye“ kostenlos anfordern.

Viel Erfolg beim Trading

Rudolf Wittmer
Chefredakteur
Trendbrief

PS: Gerade die aktuelle Verschnaufpause eröffnet lukrative Einstiegschancen. Positionieren Sie sich jetzt für den nächsten Kursschub. In „Die besten Tipps für die Jahresend-Rallye“ erfahren Sie die größten Gewinnchancen für die kommenden Wochen. Hier kostenlos anfordern.

Video Interview

Rudolf Wittmer im Interview


Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie bricht nach Apple-Gerüchten ein!
  • Kurserholung im Fokus!
  • Was kommt als Nächstes?

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Einführung in die Börsenzyklen

Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.