Trump oder Biden? Für Langfristanleger letztendlich egal!

Mittwoch, 30.09.20 17:09
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 
 
mit dem ersten TV-Duell zwischen Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden ist der US-Wahlkampf in die heiße Phase eingetreten. Passend dazu werden in vielen Finanzmedien jetzt wieder Listen mit möglichen Gewinner-Aktien herumgereicht, die von einer Wiederwahl Donald Trumps profitieren sollen bzw. denen ein neuer Präsident Joe Biden in die Karten spielen soll.
 
Für Langfristanleger spielt es jedoch gar keine so große Rolle, ob der US-Präsident aus dem Lager der Republikaner oder dem der Demokraten kommt. Selbst „jüngere Champions“ wie die Mitte der 1970er-Jahre gegründeten Technologie-Giganten Apple und Microsoft haben inzwischen drei demokratische sowie fünf republikanische Präsidenten miterlebt. Und auf lange Sicht haben sich die Kurse dabei kontinuierlich nach oben geschraubt – ganz unabhängig von der gerade regierenden Partei.
 
Schon mehr als 40 US-Präsidenten erlebt
 
Noch deutlich wird dies bei einem Blick auf das Champions-Urgestein Colgate-Palmolive. Denn die Unternehmensgeschichte reicht hier sogar bis ins Jahr 1806 zurück, als noch Thomas Jefferson im Weißen Haus saß. Seitdem folgten 42 weitere US-Präsidenten und damit zahlreiche Regierungswechsel zwischen Demokraten und Republikanern, was der Erfolgsgeschichte des Konsumgüter-Champions keinen Abbruch tat. Sehen Sie selbst:
 

Der Chart zeigt den Kursverlauf der vergangenen vier Jahrzehnte, in denen es praktisch mustergültig von links unten nach rechts oben ging. Entsprechend errechnet sich für Colgate-Palmolive nach den Kriterien der Performance-Analyse ein deutlich unterdurchschnittliches Anlagerisiko, dem im Schnitt jährliche Kursgewinne von 7% sowie aktuell 2,3% Dividendenrendite gegenüberstehen.
 
Investieren statt spekulieren
 
Aus unserer Sicht macht es wenig Sinn, darauf zu spekulieren, ob Donald Trump als US-Präsident wiedergewählt wird oder ob Joe Biden ins Weiße Haus einzieht und sich dafür jetzt mit entsprechenden Aktien einzudecken. Stattdessen konzentrieren wir uns im boerse.de-Aktienbrief auf langfristige Investments in Champions, die ihre Anlagequalität schon seit mindestens zehn Jahren unter Beweis stellen.
 
Sollten Sie den boerse.de-Aktienbrief noch nicht kennen, dann sichern Sie doch einen kostenlosen und unverbindlichen 3-Tage-Zugang, indem Sie beim aktuellen boerse.de-Anleger-Barometer mitmachen. Dafür gilt es, lediglich fünf kurze Fragen zu beantworten.
 
Mit bester Empfehlung
 
Jochen Appeltauer
Chefredakteur boerse.de-Aktienbrief
 
PS: Die Teilnahme am boerse.de-Anleger-Barometer ist bis zum 8. Oktober, 24 Uhr, möglich.


Jochen Appeltauer ist boerse.de-Aktienbrief-Chefredakteur. Der boerse.de-Aktienbrief ist der große deutsche Börsenbrief für den langfristigen Vermögensaufbau mit den laut Performance-Analyse 100...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr