Wann ist diese Baisse vorüber?

Montag, 21.07.08 08:33
Sehr geehrte Privatinvestoren,

als Mitte der Woche die amerikanischen Hypothekenbanken gestützt werden mussten, bekam ich einige besorgte Anrufe und E-Mails. Erfreulicherweise waren es aber gar nicht so viele, sondern vor allem Anrufe von relativ neuen Investoren. Einer sagte: „Muss ich denn zusehen, wie Tag für Tag mein Vermögen zusammenschmilzt?“ Und ich habe geschrieben: „Ja, Sie müssen, denn morgen schon kann es drehen.“ Und genau an diesem Tag drehten viele Aktien, wie zum Beispiel die von mir empfohlene BMW (WKN: 519000).

Auch Allianz (WKN: 840400) oder United Internet (WKN: 508903) drehten. Ist die Baisse also vorüber?

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie, die schlechte zuerst: Statistisch ist diese Baisse noch nicht vorbei. Wenn sie an den Weltbörsen genauso verlaufen würde wie die letzten sieben, müsste der MSCI-Weltindex noch einmal um 14 Prozent fallen und die Baisse würde noch weitere 164 Tage dauern. Denn die letzten Baissen haben durchschnittlich 391 Tage gedauert und diese erst 257.

Die gute Nachricht: Sie müssen sich das Sektor für Sektor anschauen. Bei BMW und etlichen Autowerten könnten die Tiefs erreicht worden sein. Ebenso bei der von mir empfohlenen Celesio (WKN: CLS100) oder Wienerberger (WKN: 852894).

Noch nicht darauf setzen würde ich bei vielen Standard DAX oder MDAX-Titeln, wie Siemens (WKN: 723610), Salzgitter (WKN: 620200) oder E.ON (WKN: 761440).

Auf gute Investments,
Ihr

Prof. Dr. Max Otte
Den Titel als Dipl.-Volksw. erhielt Max Otte 1989 durch den erfolgreichen Abschluss des Studiums an der Universität Köln. 1991 erlangte er den Titel Master of Arts in Public Affairs an der...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr