Warren Buffett ...

Freitag, 13.04.18 17:23
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

zunächst vielen herzlichen Dank für Ihre Vorschläge, was wir Deutschen in puncto Aktienanlage von den US-Anlegern lernen können. Ich befinde mich auf der Zielgeraden meiner „Route to Warren Buffett", und den 9. April, an dem sich dieser Aktienbrief in der Schlusskorrektur befindet, haben wir zum „Buffett-Day" ernannt. Ich bin derzeit also in Omaha und möchte einleitend zunächst auf die neue Forbes-Rangliste der reichsten Menschen der Welt verweisen, denn es macht die Faszination Börse aus, dass in fast alle Unternehmen dieser Multimilliardäre investiert werden kann. Dabei ist Warren Buffett der Einzige, der nicht durch ein innovatives Geschäftskonzept oder eine Erbschaft zu einem solch sagenhaften Reichtum gelangte, sondern allein durch intelligente Investments in Aktien. Sie wissen:

Da die Buffett-Holding Berkshire Hathaway seit 1967 keine Dividende zahlt und der Aktienkurs noch niemals gesplittet wurde, hat sich der Kurs von 11,50 Dollar im Jahr 1965 bis auf aktuell rund 300.000 Dollar versechsundzwanzigtausendfacht. Damit ist Berkshire die teuerste Aktie der Welt und natürlich – gewollt – illiquide, sodass sich Buffett der Loyalität seiner stimmberechtigten Mitaktionäre sicher sein kann (während wir in die nahezu stimmrechtslosen B-Aktien investieren, die sogenannten „Baby-Berkshires", die bei rund 200 Dollar notieren). Wie aber ist es möglich, über einen Zeitraum von 53 Jahren einen Wertzuwachs von 21% p.a. zu erzielen? Da Buffett kein Geheimnis aus seiner Strategie macht, können wir vom erfolgreichsten Aktieninvestor aller Zeiten viel lernen, vor allem wenn wir nachdenken und zwischen den Zeilen lesen.

Der vielleicht wichtigste Erfolgsfaktor von Buffett ist meines Erachtens dessen Liquiditätsmanagement. Die aktuell mit rund 116 Milliarden Dollar gefüllte „Portokasse" von Berkshire Hathaway ist sagenumwoben, doch letztlich das Ergebnis einer disziplinierten Anlagestrategie, die wir uns zum Vorbild genommen haben. Denn wir halten uns strikt an das Aktienbrief-Regelkonzept und kaufen nur in bestimmten Marktphasen, wenn „unsere" Bedingungen erfüllt sind. Und um im Crash stets Schnäppchenkurse nutzen zu können, empfehlen wir im Rahmen Ihrer persönlichen Asset Allocation eine Cash-Quote von rund 20%. Im Vergleich:

Warren Buffett ist der wohl geduldigste Aktieninvestor der Welt, der in aller Ruhe abwartet, bis „seine" Kaufbedingungen erfüllt sind. So strömt durch Beteiligungserträge und Aktiendividenden kontinuierlich Liquidität in die Berkshire-Kassen, bis es Warren Buffett am Tag „x" mal wieder allen zeigt und er beherzt einkauft. Dazu im O-Ton: „Ungefähr jede Dekade werden dunkle Wolken den ökonomischen Himmel verdunkeln, und dann wird es kurzzeitig Gold regnen. Wenn Niederschläge von solcher Art auftreten, ist es entscheidend, dass wir nach draußen rennen (um das Gold aufzusammeln), und zwar mit Badewannen und nicht mit Teelöffeln. Und das ist es, was wir tun werden."

Eine solche Strategie verlangt „tiefe Taschen" und eine extreme mentale Stärke, weshalb Buffett Privatanleger stets vor Aktienkäufen auf Kredit warnt. Allerdings wird nur selten thematisiert, dass Berkshire einzigartige Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, denn der Konzern emittiert Anleihen, verwaltet die Prämieneinnahmen seiner Versicherungsbeteiligungen und erzielt Prämieneinnahmen durch den Verkauf von Put-Optionen. Das alles zusammen ergibt die Buffett-Erfolgsformel, denn nur so ist erklärbar, dass Buffett weitaus mehr verdient, als seine Aktien gewinnen. Aber da muss man erst mal draufkommen ...

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief

PS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, die aktuelle Aktienbrief-Ausgabe hier kostenlos downzuloaden.
Thomas Müller ist seit Anfang der 1980er-Jahre Herzblut-Börsianer, seit 1987 Verleger von Börseninformationen, begeisterter Entwickler von Anlagestrategien, Autor,...


Alle Kolumnen von Thomas Müller erhalten Sie ganz bequem im Newsletter boerse.de-Aktien-Ausblick, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Hier kostenfrei anfordern ...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Investorenabend.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 234.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Investorenabend: Börse „live“!

Die Rosenheimer Investorenabende sind die ideale Veranstaltungs­reihe für Abonnenten, Anleger und Börsen-Botschafter, um die Köpfe hinter den Champions-Investments im kleineren Kreis per­sön­lich kennen­zulernen. Im „Haus der Börse“ haben Sie die Möglich­keit, echte Rosen­heimer Börsenluft zu schnuppern und sich aus erster Hand über die Strategien der unserer Investment­alternativen zu informieren. Infos.

 
 
 
 

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.