Warum der Weltspartag in „Weltinvestitionstag” umbenannt werden sollte

Montag, 02.11.20 09:34
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

alljährlich findet in der letzten Oktoberwoche der Weltspartag statt, der seit knapp 100 Jahren schon bei Kindern den Spargedanken fördern soll. Auch ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich vor etwa 30 Jahren gemeinsam mit meinen Eltern und einem gut gefüllten Sparschwein zur Bank ging. Dort wurde das Geld dann kostenlos auf mein Sparbuch eingezahlt und ich bekam einen Luftballon. Zu dieser Zeit war die Förderung des Spargedankens auch noch durchaus lobenswert, denn deutsche Geldinstitute verzinsten Festgeld in den 90er-Jahren mit fast drei Prozent. Am „Spareifer” der Deutschen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten wenig verändert – wohl aber in der Rentabilität verzinster Geldanlagen.

Deutsche wollen mehr sparen, aber wenig investieren

Seit der Finanzkrise herrscht in Europa die Nullzinsära was für Sparer bedeutet, dass ihr Geldvermögen auf der Bank keine Rendite mehr bringt, sondern stattdessen von Negativzinsen und der Inflation „aufgefressen” wird. Eigentlich sollte man denken, dass Sparer deshalb zur Umschichtung ihres Portfolios zugunsten renditestarker Sachwerte wie Aktien oder Fonds veranlasst werden. Doch dem ist nicht so: Zwar wollen laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) zwei Drittel der Befragten wegen der Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie in diesem Jahr mehr sparen. Doch nur 17% erwägen „andere Anlageprodukte” wie Edelmetalle, Immobilien und Investmentfonds.

Vermögensaufbau in zinslosen Zeiten

Damit lässt das Gros der Investoren die Renditechancen des Kapitalmarkts schlicht und einfach links liegen. Obwohl das Ziel, mit erspartem Geld ein Vermögen aufzubauen, heute genauso wichtig (wenn nicht sogar wichtiger) ist wie früher. Man muss Vermögensbildung heute nur anders verstehen als vor 100 Jahren. Statt renditelosem, auf Dauer kapitalvernichtendem Sparen sollten Deutsche ihre Aktien-Aversion überwinden. Denn trotz einiger Börsenturbulenzen – man denke an den Einbruch des Neuen Markts oder die Finanzkrise – gewannen Dax und Dow Jones innerhalb der vergangenen zehn Jahre im Mittel 9% p.a. Und es geht noch besser: Mit den Vermögensaufbau-Champions des boerse.de-Aktienfonds oder den Top-Aktien des boerse.de-Weltfonds gelingt Investoren der Spagat zwischen Risikoreduktion und Rendite.

Deshalb plädiere ich für die Einführung eines „Weltinvestmenttags”, an dem schon Kinder für die Börse begeistert werden und empfehle Ihnen einen Blick in den neuen, kostenlosen „Leitfaden für den Vermögensaufbau”, der Ihnen anschaulich viele Börsengrundlagen und Tipps vermittelt!

Ich wünsche Ihnen einen entspanntes Wochenende,

Ihre Miss boerse.de
Miss boerse.de gehört zum Team des Aktien-Ausblicks, Deutschlands großem Börsen-Newsletter mit mehr als 150.000 Lesern. Der Aktien-Ausblick informiert von Montag bis Samstag über...

Mission Pro Börse

Uns liegt es am Herzen, Anleger für die Börse zu begeistern. Denn nur mit Top-Aktien ist erfolgreicher Vermögens­aufbau und  Vermögens­schutz möglich. Deshalb gibt es die Mission pro Börse, den kosten­losen „Leitfaden für Ihr Vermögen“, das Börsenmuseum und den Rosenheimer Börsentag.

Der "Leitfaden für Ihr Vermögen"

Absolut einzigartig! So lautet das Feedback tausender Anleger zum „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Denn Börse kann jeder und Börse macht Spaß! Das zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer. Deshalb wurde der „Leitfaden für Ihr Vermögen“ bereits mehr als 130.000 mal versendet und ist das Standardwerk für (Neu-)Börsianer. Hier gratis per Post anfordern oder einfach digital lesen.


"Vielen Dank für die Zusendung  des
Leitfadens für Ihr Vermögen, den ich durchaus sehr informativ fand. Insgesamt sehr interessant, sowohl für mich wie auch die Freunde/Kolleg/-innen, war der Beitrag über die verschiedenen Höhen/Arten der Abgeltungssteuer sowie der Überblick über die Entwicklungen unterschiedlicher Aktien im Laufe der Zeit."

weitere Stimmen & Meinungen...

Faszination Börse zum Anfassen!

Das Rosenheimer Börsenmuseum ist Deutschlands einziges Börsenmuseum. Denn mit der überdimensionalen Dow-Jones-Installation, den hunderten Börsen-Kunstwerken, der Zinseszins-Wand, der Anlagepyramide und den vielen historischen Exponat ist das „Haus der Börse“ eine faszinierende Börsen-Erlebniswelt. Ob für Schulklassen, Familien oder (Neu-)Börsianer – ein Ausflug ins Börsenmuseum lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist natürlich gratis. Infos.

 

Rosenheimer Börsentag: Börse „live“!

Der Rosenheimer Börsentag ist Kult! Denn hier können Anleger das Team rund um Thomas Müller persönlich kennenlernen. Unter rund 1000 „Gleichgesinnten“ erfahren Besucher alles über die erfolgreichen Rosenheimer Anlagestrategien und den besten Aktien der Welt. Für Abonnenten, Fonds-Anleger und Börsen-Botschafter ist der Eintritt natürlich gratis. Infos.

 
 

Video vergrößern

Video vergrößern

Weitere Videos

Jetzt Börsen-Botschafter werden!

Schließen auch Sie sich der Mission pro Börse an. Als Börsen-Botschafter können Sie kostenlos so viele Leitfäden wie Sie möchten für Ihre Freunden, Kollegen und Verwandte anfordern. Außerdem schenken wir Ihnen ein kostenloses Botschafter-Paket mit unter anderem Ihrer persönlichen Börsen-Botschafter-Urkunde sowie der limitierten Grafik „Dagobert Leitfaden“. Zukünftig erhalten Sie auch immer den neuesten Leitfaden automatisch per Post! Infos. Infos.

 
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr