Marktübersicht

Dax
12.517,00
0,44%
MDax
26.436,00
0,42%
BCDI
134,78
0,00%
Dow Jones
24.962,48
0,66%
TecDax
2.592,50
0,45%
Bund-Future
158,68
0,28%
EUR-USD
1,23
-0,19%
Rohöl (WTI)
62,63
2,50%
Gold
1.328,19
-0,30%

Kolumne14:31 22.05.17

Börsenexperte und Autor Christoph A. Scherbaum

amazon.com: 20 Jahre an der Börse und kein bisschen leise

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

in dieser Woche hat einer der Champions ein besonderes Jubiläum. amazon.com feiert das 20-jährige Börsenjubiläum. Für Anleger – nicht nur der ersten Stunde – ein Grund zu feiern. Sie wissen:

amazon.com ist weltweit der Inbegriff des Internet-Shoppings. Ein vergleichbarer Konkurrent ist nicht in Sicht. Der einstige Platzhirsch in Sachen Einkaufen, Wal-Mart, kommt zwar immer noch auf deutlich höhere Umsätze, aber an der Börse hat amazon.com klar den Spitzenplatz erklommen. Zum Vergleich:

Wal-Mart erzielte 2016 mit einem Umsatz von 486 Mrd. US-Dollar einen Nettogewinn von 13,6 Mrd. US-Dollar. amazon.com machte aus 136 Mrd. US-Dollar Umsatz einen Nettogewinn von 2,4 Mrd. US-Dollar. Viel eindrucksvoller ist dagegen die Bewertung des Geschäfts an der Börse:

Wal-Mart bringt es auf rund 230 Mrd. US-Dollar und damit in etwa die Hälfte von amazon.com. Eine fantastische Entwicklung für ein Unternehmen, das erst 20 Jahre an der Börse ist und unwesentlich älter.

Die Gründe für diese besondere Bewertung liegen vor allem an der Zukunftsfähigkeit von amazon.com. Denn längst hat das Unternehmen den Status eines reinen Internet-Händlers hinter sich gelassen.

Als Zahlungsabwickler bietet amazon.com auch anderen Anbietern seine Plattform an. Durch die Prime-Services ist man im gesamten Bereich des Music- und Video-on-Demand-Geschäfts tätig. Mit Amazon Web Services (AWS) wiederum werden Cloud-Dienstleistungen angeboten. Doch damit nicht genug:

Seit kurzem greift amazon.com mit Amazon fresh auch etablierte Lebensmittelhändler an. Niemand weiß bisher, ob das gelingt. Aber: amazon.com hat schon so viele Dinge erreicht und Handelssegmente revolutioniert, dass es niemanden überraschen würde, wenn amazon.com auch diesen Bereich umkrempeln würde.

Diese zahllosen Erfolge sieht man derweil auch an der beeindruckenden Kursentwicklung.
 

Anleger der ersten Stunde – von denen es sicher keineswegs allzu viele geben dürfte – haben ihren Einsatz mehr als versechshundertfacht. Aber auch Investoren, die erst später beispielsweise durch eine boerse.de-Aktienbrief-Empfehlung eingestiegen sind, haben ihre Freude an den Aktien von amazon.com.

In diesem Sinne, noch einen erfolgreichen Handelstag
Ihr

Christoph Scherbaum
Redaktion
Aktien-Ausblick

PS: Vor wenigen Tagen ist die mittlerweile 4. Auflage vom „Defensiv-Champions“-Buch veröffentlicht worden. Auf 200 Seiten zeigen die Autoren Thomas Müller und Jochen Appeltauer die Grundlagen der Performance-Analyse und deren Anwendung. Das neue Buch können Sie hier kostenlos anstatt für 29,80 € anfordern.

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Per Saldo 82% Kursverlust seit 2008!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!?
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...

Einführung in die Börsenzyklen

Einführung in die Börsenzyklen
Die Kenntnis der Börsenzyklen ist eine mächtige Waffe im Arsenal eines jeden Anlegers oder Analysten. Das vielleicht bekannteste Börsensprichwort überhaupt „Sell in May and go away“ basiert beispielsweise auf den Börsenzyklen. Im neuen boerse.de-Wissensbereich stellen wir Ihnen die Börsenzyklen vor.
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr