Marktübersicht

Dax
13.008,00
0,09%
MDax
26.248,00
0,41%
BCDI
141,49
0,00%
Dow Jones
22.997,44
0,18%
TecDax
2.518,00
-0,91%
Bund-Future
162,62
0,11%
EUR-USD
1,18
-0,25%
Rohöl (WTI)
52,20
0,08%
Gold
1.285,29
-0,76%

Money-Management mit dem Champions-Oszillator

Aktienbrief-Strategie: Investitionsquote steuern!


Auf lange Sicht lässt sich an den Börse nur dann ein Vermögen verdienen, wenn Sie in Schwächeperioden ein dickes Cash-Polster halten und in den starken Hausse-Phasen möglichst hoch in Aktien investiert sind. Als Hilfsmittel zur Ermittlung der jeweils optimalen Investitionsquote wurde der Champions-Oszillator entwickelt. Dieser Indikator misst den Anteil der Champions, die über ihren 200-Tage-Linien notieren, und schwankt folglich in einer Bandbreite zwischen 0% und 100%. Die Funktionsweise:

Champions-Oszillator



Ein steigender Oszillator deutet bspw. darauf hin, dass immer mehr Champions in den Aufwärtstrend wechseln und die Aufwärtsbewegungen dadurch an Breite gewinnen. Als Zeichen einer stabilen Hausse erwies sich in der Vergangenheit das Überbieten der 80%-Marke. Ein rückläufiger Indikator wiederum zeigt zunehmende Abwärtstrendwechsel an. Dabei sind steigende Indizes und ein gleichzeitig fallender Champions-Oszillator stets als Warnhinweis für eine mögliche Trend-Wende zu werten. Zur Umsetzung:

Der Champions-Oszillator signalisiert, welcher Anteil des Anlagekapitals idealerweise in Champions investiert sein sollte, wobei sich eine 1:1-Umsetzung empfiehlt. Dementsprechend sollten Sie bei einem Oszillatoren-Wert von 80% mit 80% investiert sein und 20% Cash halten. Das bedeutet in der Praxis:

In der Super-Hausse der 90er-Jahre war der Champions-Oszillator in der Spitze bis aus 100% gestiegen, sodass die Gewinne mit dem maximalen Kapitaleinsatz ausgereizt wurden. Ab Mai 1999 wurden dann sukzessive Gewinnmitnahmen angezeigt, wobei die Investitionsquote in der Jahrhundert-Baisse zwischenzeitlich sogar auf nur noch 2% zurückgefahren worden ist. Anschließend fiel im März 2003 der Startschuss zum breit angelegten Wiedereinstieg. Ab Mitte 2007 signalisierte der Champions-Oszillator wiederum Gewinnmitnahmen. Dabei wurden die Einsätze insbesondere 2008 massivst zurückgefahren. Bis ins Frühjahr 2009 hinein lag die Investitionsquote bei maximal 10%. Erst Ende März/Anfang April begann der Champions-Ozsillator wieder zu klettern. Peu à peu wies der Indikator eine Erhöhung der Engagements aus und erreichte im Herbst bereits wieder die 90%-Marke. Ende Mai 2011 standen dann erneut umfangreiche Gewinnmitnahmen an.

Erfolgreiche Langfristanlage ist mehr als "Kaufen und liegen lassen". Fordern Sie daher den boerse.de-Aktienbrief noch heute zu einem kostenlosen Test an, um zu erfahren, welche Investitionsquote wir Ihnen aktuell empfehlen.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

Portfolio Managen

Portfolio-Aufbau: Höhere Renditen bei geringeren Risiko

Worauf Sie beim Depot-Management achten sollten Das Zauberwort für einen erfolgreichen Depotaufbau...

Börsenprognosen: Analysten-Berichte sollten stets hinterfragt werden!

Aktien-Analysen taugen meist nur als Kontraindikatoren! Index-Prognosen und Aktien-Analysen der Banken...

Depot-Check: Renditebremser aufdecken!

Kaufen und liegen lassen funktioniert nicht mehr! Daher sollten Sie sich stets hinterfragen, ob sich die...

Rendite anvisieren

Anlagehorizont: Langfristige Investments bieten höhere Erfolgschancen

Gewinn-Wahrscheinlichkeit von Aktienanlagen steigt mit der Anlagedauer Der Anlagehorizont entscheidet...

Renditedreieck Dax: Jährliche Durchschnittsrenditen seit 1980

DAX: Längerer Anlagehorizont erhöht die Gewinnwahrscheinlichkeit Der Dax ist der bekannteste deutsche...

Renditedreieck Dow Jones: Hohe durchschnittliche Gewinne auf einen Blick sichtbar

Dow Jones: Bei längeren Laufzeiten geringere Ausschläge als der Dax Der Dow Jones umfasst 30...

Kapital schützen

Inflation: Warum Sie in Sachwerte investieren müssen

Was passiert bei einer Inflation   Der Begriff "Inflation" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet...

Altersvorsorge: Dem Rentensystem droht der Kollaps

Zunächst eine gute Nachricht: die Deutschen leben immer länger! Für 2035 prognostiziert das...

Achtung Falschberatung: Vorsicht bei Verkaufsgesprächen

Einer Studie des Verbraucherschutzministeriums zufolge entsteht in Deutschland jährlich ein Schaden...

Grundlagen boerse.de-Aktienbrief

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Überlassen Sie bei Ihren Investments nichts dem Zufall! Der boerse.de-Aktienbrief führt Sie mit konkreten...

Champions identifizieren mit der Performance-Analyse

Mit der Performance-Analyse verfolgt der boerse.de-Aktienbrief einen Analyse-Ansatz, bei dem die...

Champions kaufen und verkaufen mit der Timing Strategie

Einstiegsstrategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag! Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem...

Money-Management mit dem Champions-Oszillator

Aktienbrief-Strategie: Investitionsquote steuern! Auf lange Sicht lässt sich an den Börse nur...

boerse.de-Champions-Index (BCI)

boerse.de-Champions-Index (BCI)

Der erfolgreichste Aktien-Index der Welt! Champions entwickeln sich bei geringerem Risiko langfristig...