Dax-Indizes unter der Lupe: Das sind die schlechtesten Aktien!

TV-Kamera im Handelssaal der Deutschen Börse
Mithilfe der Performance-Analyse filtern wir für den Aktienbrief die 100 Champions mit den langfristig vielversprechendsten Chance-Risiko-Profilen heraus. Genauso lassen sich damit natürlich auch die langjährigen Kapitalvernichter identifizieren, um die Langfristanleger besser einen weiten Bogen machen sollten.
 
Mit dem BCDI Deutschland haben wir jetzt einen dritten Champions-Index an den Start geschickt, der sich – genauso wie der europäische BCDI und der BCDI USA – als Alternative zu den etablierten Marktbarometern versteht. Im Gegensatz zu Dax & Co. steht hier nicht die Größe von Unternehmen – gemessen an der Marktkapitalisierung und dem Handelsumsatz an der Börse – als Auswahlkriterium im Vordergrund, sondern die langfristige Anlagequalität. Denn letztendlich ist diese für den langfristigen Erfolg eines Investments entscheidend. Zur Erklärung:
 

Größe kein Qualitätsmerkmal

Im Dax werden z.B. die 30 größten deutschen Unternehmen zusammengefasst. Hierbei handelt es sich zwar um riesige Konzerne, die Hunderttausende Menschen beschäftigen und deren (Marken-)Produkte weltweit ein hohes Ansehen genießen. Doch auch wenn bspw. Daimler und BMW hochwertige Autos produzieren, lassen sich daraus keine Rückschlüsse auf die Anlagequalität der beiden Aktien ziehen. So notiert der bayerische Automobilhersteller heute auf demselben Kursniveau wie vor zehn Jahren, und beim schwäbischen Konkurrenten steht sogar ein Minus zu Buche – im Schnitt haben Daimler-Aktionäre seit 2010 rund 4% pro Jahr verloren. Sie wissen:

Die Performance-Analyse hilft uns dabei, aus der Vielzahl an weltweit börsennotierten Aktien die 100 langfristig besten Investments herauszufiltern. Im gleichen Zuge lassen sich damit natürlich auch die langjährigen Depotbremser sowie Kapitalvernichter identifizieren. Und davon gibt es in den bekannten deutschen Indizes deutlich mehr als Champions, wie eine ausführliche Performance-Analyse von Dax, MDax und SDax zeigt.
 
 

Der Blick auf die Dax-Mitglieder

Grundsätzlich muss eine Aktie ihre Anlagequalität seit mindestens zehn Jahren unter Beweis gestellt haben, um sich überhaupt als Champion für den Aktienbrief zu qualifizieren. Allein wegen dieses K.-o.-Kriteriums scheiden im heimischen Leitbarometer schon einmal drei Aktien (Covestro, Linde, Vonovia) von vornherein als Champions aus.
 
Vergleichschart der langfristig schlechtesten Dax-Aktien
 
Von den übrigen Blue Chips entpuppen sich acht als Depotbremser mit einer Per-annum-Rendite von weniger als 5%. Und aktuell sechs Dax-Mitglieder weisen seit 2010 sogar negative Kursrenditen von bis zu -16% p.a. auf. Immerhin gibt es mit adidas, Henkel, Fresenius, MTU Aero Engines und SAP aber auch fünf Mitglieder des deutschen Leitindex, die unsere Aktienbrief-Auswahlkriterien erfüllen. Das entspricht einer Champions-Quote von 17%, und im MDax fällt der Anteil mit 18% nahezu identisch aus.
 

MDax-Werte unter der Lupe

Unter den 60 Indexmitgliedern sind mit Bechtle, Carl Zeiss Meditec, CTS Eventim, Fielmann, Fuchs Petrolub, Grenke, Hannover Rück, Nemetschek, Rational, Sartorius und Symrise elf Champions zu finden. Gleichzeitig sind aber auch 17 MDax-Werte – also über ein Viertel – noch keine zehn Jahre an der Börse notiert. Und für acht Aktien aus dem heimischen Mittelstandsbarometer errechnen sich negative Renditekennziffern.
 
Vergleichschart der langfristig schlechtesten MDax-Aktien
 
Dabei sind die geoPAKs von -1%, -2% bzw. -4% bei Fraport, Aareal Bank und Hugo Boss natürlich großteils dem heftigen Corona-Crash geschuldet, während es bei K+S und Commerzbank mit den Kursen schon seit Jahren immer weiter nach unten geht. Werfen wir damit auch noch einen Blick auf den deutschen Index für Small Caps:
 

Analyse der SDax-Aktien

Auf Basis der Anzahl enthaltener Werte ist das kleinste Mitglied der Dax-Familie das größte. Denn während im Dax 30 und im MDax 60 Aktien berücksichtigt werden, sind es im SDax sogar 70. Davon verfügen zwar 54 über Kurshistorien von mindestens zehn Jahren, doch dabi qualifiziert sich keine einzige Aktie für unsere Qualitätsauswahl.
 
Vergleichschart der langfristig schlechtesten SDax-Aktien
 
Weniger streng genommen kann Sixt zumindest als „halber Champion“ gewertet. Während im SDax die Stammaktie des Autovermieters enthalten ist (geoPAK10: 16%; Gewinn-Konstanz: 91%; Verlust-Ratio: 3,11), berücksichtigen wir im Aktienbrief aufgrund der etwas besseren Kennzahlen die Vorzüge (15%; 92%; 2,64). Diesem „halben Champion“ stehen im SDax gleich 20 Indexmitglieder gegenüber, die Anlegern langfristig Verluste bescheren. Die Bandbreite reicht dabei von -1% p.a. bei BayWa bis zu katastrophalen -30% pro Jahr bei Steinhoff International Holdings. Übrigens:

Die vielen Kapitalvernichter im kleinsten Index der Dax-Familie sind auch eine Folge der Konstruktion bzw. des Auswahlkriteriums Marktkapitalisierung. Denn diese wird anhand der Aktienanzahl und des Kurses berechnet, sodass langjährige Gewinneraktien sukzessive an Wert zulegen, während sich die Marktkapitalisierung von Verliereraktien immer weiter verringert. Folglich werden solche Loser auch mit der Zeit nach unten durchgereicht.
 

Fazit

Die Mitgliedschaft in einem bekannten Index sagt nichts über die Anlagequalität der enthaltenen Einzelwerte aus. So scheiden bspw. von den 160 in Dax, MDax und SDax notierten Werten bereits 36 aufgrund zu kurzer Kurshistorien als vernünftige Langfristinvestments aus. Von den verbleibenden 124 erweisen sich wiederum 34 als langjährige Kapitalvernichter, während inklusive Sixt nur 17 unsere strengen Champions-Kriterien erfüllen. Davon bilden wiederum zehn Aktien den neuen BCDI Deutschland, in dem übrigens alle Mitglieder halbjährlich gleichgewichtet werden. Das ist ein ebenfalls ein Unterschied zu Dax & Co., in denen wenige Schwergewichte die Kursentwicklung maßgeblich beeinflussen.
 
Unser Tipp: Wenn Sie wissen möchten welche 100 Werte sich nach den strengen Kriterien der Performance-Analyse als Champion qualifizieren, dann können Sie hier den aktuellen boerse.de-Aktienbrief kostenlos herunterladen.
 
Dieser Beitrag wurde ursprünglich im boerse.de-Aktienbrief Nr. 476/2020 vom 01.06.2020 veröffentlicht. Wenn Sie den aktuellen boerse.de-Aktienbrief kostenlos lesen möchten, klicken Sie bitte hier.

Über den Autor:

Jochen Appeltauer ist boerse.de-Aktienbrief-Chefredakteur. Der boerse.de-Aktienbrief ist der große deutsche Börsenbrief für den langfristigen Vermögensaufbau mit den laut Performance-Analyse 100 besten Aktien der Welt.

Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

Grundlagen der Aktienanlage

Warum defensive Investments alle anderen schlagen

Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch...

Asset-Allocation – So funktioniert Vermögensaufteilung

Was ist Asset-Allocation Der Begriff Asset-Allocation(dt. Anlageaufteilung) beschreibt die Aufteilung...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigt

Als Kernprognose in „Das Börsenbuch“ (hier können Sie völlig kostenlos eine...

Daran erkennen Sie defensive Aktien

Die Qualität einer Aktie lässt sich am besten im Chartverlauf ablesen. Denn in den Aktienkurs...

Aktienmärkte gewinnen 9% p.a.

Die Deutschen gelten im internationalen Vergleich als fleißige Sparer. Gleichzeitig wird dieses Geld auf...

Diversifikation – Die richtige Taktik für Ihr Portfolio

Der Fachbegriff Diversifikation steht für den Gedanke, dass das Kapital über verschiedene...

Der Weg zur Börsenmillion: Schon mit 10 Euro durchstarten

Eine Million Euro – der Traum zahlreicher Anleger. Für Viele verkörpert diese Zahl eine...

Geld anlegen ist mehr als Sparen!

Die Deutschen gelten weithin als Sparweltmeister. Regelmäßig werden Studien zum Geldvermögen und...

Machen Sie es wie die Super-Reichen!

Echter Wohlstand lässt sich nur mit Investments in Sachwerte wie bspw. Aktien aufbauen. Dies...

Die langfristige Bedeutung der Dividende

Die Performance-Analyse hilft uns bei der Suche nach den 100 Aktien mit den langfristig...

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die...

Dax-Indizes unter der Lupe: Das sind die schlechtesten Aktien!

Mithilfe der Performance-Analyse filtern wir für den Aktienbrief die 100 Champions mit den...

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die...

Vermögensaufbau leicht gemacht

Bild mit Münzstapel
So funktioniert erfolgreicher Vermögensaufbau. Auf unserer Themenseite "Aktien-Anlage" erfahren Sie alles was Sie zum Thema Geldanlage wissen müssen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr