Marktübersicht

Dax
12.990,50
-0,43%
MDax
26.440,00
-0,39%
BCDI
138,08
-0,78%
Dow Jones
23.370,57
-0,37%
TecDax
2.512,00
-0,14%
Bund-Future
162,90
0,18%
EUR-USD
1,18
0,20%
Rohöl (WTI)
56,61
2,17%
Gold
1.290,77
0,94%

Was Anleger beachten sollten

ETFs sind wesentlich sicherer als ETCs, da die Wertpapiere oder Rohstoffe als Sicherheit hinterlegt werden müssen und auch im Insolvenzfall dem Anleger gehören.

Bei Rohstoffen wie Industriemetallen (Kupfer, Nickel, Aluminium) und Energieträgern (Erdöl, Erdgas) werden fast ausschließlich ETCs angeboten. Anleger, die in solche Rohstoffklassen investieren möchten, sollten sich sorgfältig vergewissern, dass die Bonität des Emittenten gewährleistet ist. Nur Banken mit einem A-Rating, deren Zahlungsfähigkeit stets gewährleistet sein sollte, kommen für ein Investment in Frage.

Mit Rohstoffen gewinnen

Einige ETFs im Rohstoffsektor beziehen sich auf Rohstoffaktien oder einzelne Rohstoffindizes. Die Wertentwicklung von Aktien oder Aktienindizes kann erheblich von der Wertentwicklung eines Rohstoffs abweichen oder sogar gegenläufig sein, da ein Aktieninvestment stets eine Unternehmensbeteiligung darstellt. Unternehmen unterliegen aber vielfältigen Einflussfaktoren, so dass auch ein Preisanstieg des Rohstoffs zu fallenden Aktienkursen führen kann, wenn das Unternehmen nicht wettbewerbsfähig ist. Anleger, die in erster Linie an den Rohstoffpreisen partizipieren möchten, sollten daher auf ein direktes Rohstoffinvestment setzen.

Zusammenfassender Vergleich von ETF und ETC
 

  ETF  ETC
Art des Wertpapiers Indexfonds  Unbefristete und besicherte Inhaberschuldverschreibung
Insolvenzschutz  sehr gut gut bis mäßig
Besicherung  enthaltene Wertpapiere gelten als Sondervermögen (kein Zugriff der Gläubiger) Rohstoffe werden physisch hinterlegt; nicht alle ETCs gewähren Lieferanspruch
Laufzeit  unbefristet  unbefristet 
Börsenhandel  fortlaufend, hohe Liquidität  fortlaufend, hohe Liquidität
Art des Investments  Indizes, Baskets, Rohstoffindizes  Rohstoffe (Edel- Industriemetalle, Energieträger, Agrarprodukte)
Konstruktion  Indizes (Aktienmärkte, Sektoren, Rohstoffe, Baskets) Spotpreis, Terminkontrakte

 


Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

ETC-Grundlagen

Was sind ETCs?

Exchange Traded Commodities (ETCs) beziehen sich auf Rohstoffmärkte. Da es in manchen Fällen...

Was Anleger beachten sollten

ETFs sind wesentlich sicherer als ETCs, da die Wertpapiere oder Rohstoffe als Sicherheit hinterlegt werden...

Insolvenzschutz bei ETCs

Investments in Rohstoffe können sehr riskant sein, da enorme Preisschwankungen auftreten können....

Welche Möglichkeiten bieten ETCs?

ETCs gibt es auf eine Reihe von Rohstoffen. Um kostengünstig und flexibel in den Rohstoffmarkt zu...

Rohstoff-ETCs

Vergleich ETC und ETF

Die in der Presse häufig verwendete Bezeichnung »Gold-ETFs« ist nicht korrekt, da es sich...

Edelmetalle

Auch für die anderen Edelmetalle wie Silber, Platin und Palladium werden ETCs angeboten. Silber ist...

Energie

Die Energieträger stellen eine besonders wichtige Rohstoffklasse dar, denn Erdöl ist der mit...

Agrarrohstoffe (Soft Commodities)

Früher wurden Agrarrohstoffe eher als ein sonderbares Investment angesehen, da sich kein Privatanleger...

Industriemetalle

Industriemetalle gelten als strategisch äußerst wichtige Rohstoffe, da sie für viele...

Anlage in ETCs

Strategie

ETFs und ETCs helfen Privatanlegern und institutionellen Investoren Gelder flexibel und renditestark...

Asset Allocation

Die Zusammensetzung Ihres Portfolios   Bevor Sie ein Depot anlegen, sollten Sie sich Gedanken...

Sparpläne

Inzwischen werden zahlreiche ETC- und ETF-Sparpläne angeboten, die sich vor allem an Kleinanleger...

Core-Satellite-Strategie

Die 20-zu-80-Regel   Die Core-Satellite-Strategie untergliedert das Portfolio in einen...