Anleihen in ETFs

Sie können das Risiko, eine richtige und sichere Anleihe auszuwählen, einfach lösen, indem Sie auf Anleihen-ETFs setzen. Solche Indexfonds haben gerade in diesem Bereich enorme Vorteile:

  • Sie müssen nicht auf eine Anleihe setzen, sondern können breit gestreut in den Rentenmarkt investieren.
  • Die Stückelungen sind sehr niedrig. ETFs bekommen Sie schon für unter 50 Euro das Stück. Bei Anleihen müssen Sie mindestens 1000 Euro investieren, da Anleihen nur in dieser Stückelung an der Börse zu haben sind. Anleihen, die sich an institutionelle Investoren richten, sind gar erst in einer Größenordnung von 50.000 Euro verfügbar. Mit einem ETF haben Sie dieses Problem nicht.
  • Anleihen-ETFs beziehen sich auf einen Index; dadurch haben Sie nicht mehr das Risiko, dass Sie nur eine Anleihe auswählen können. Ihre Investments werden breiter gestreut.
  • Ein Ausfallrisiko ist nicht gegeben, da der ETF einen Index abbildet. Der Index kann nie gegen Null fallen, da er den Durchschnitt des jeweiligen Rentenmarktes angibt. Wenn Sie hingegen eine einzelne Anleihe kaufen und das Unternehmen ist insolvent, verlieren Sie fast alles.
  • Da ETFs als Indexfonds Sondervermögen sind, kann auch eine Pleite der Bank, die den ETF herausgegeben hat, Ihnen nicht schaden. Die Vermögenswerte, die im ETF enthalten sind, gehören Ihnen. Der Insolvenzverwalter und die Gläubiger der Bank haben darauf keinen Zugriff.

Es gibt inzwischen sehr viele Anleihen-ETFs, die Ihnen zur Auswahl stehen. Bevor Sie aber einen ETF auswählen, sollten Sie die Besonderheiten des Anleihen-Marktes, der auch fachmännisch Rentenmarkt genannt wird, kennen.

Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen Staatsanleihen und Unternehmensanleihen.

 

Staatsanleihen

von soliden Ländern können als sicher gelten, auch wenn die baltischen Länder, Irland, Portugal und Griechenland von manchen Experten kritisch beurteilt werden. Wesentlich riskanter ist es, in Schwellenländer zu investieren.

 

Beachten Sie hierbei auch, dass Sie bei Anleihen, die nicht in Euro notieren, ein zusätzliches Währungsrisiko eingehen. Lassen Sie sich bitte nicht von hohen Zinssätzen dazu verleiten, in eine exotische Fremdwährung zu investieren. Die Zinsen sind nicht zufällig so hoch. Währungen wie der südafrikanische Rand, der brasilianische Real oder die türkische Lira können gegenüber dem Euro deutlich schwanken. Die hohen Zinsen, die Sie erhalten, können durch einen Kurssturz der Fremdwährung sehr schnell aufgezehrt sein. Was nützen Ihnen 10 Prozent Zinsen, wenn die entsprechende Währung innerhalb eines Jahres um 30 Prozent fällt? Sie machen hohe Verluste. Bei einigen ETFs können Sie zwar das Risiko streuen, da meist in mehreren Ländern investiert wird, aber eine gewisse Gefahr bleibt dennoch.

 

Prinzipiell haben Sie bei Anleihen-ETFs folgende Auswahl

  • Staatsanleihen
    ◦ Deutschland, Länder der Eurozone
    ◦ ausländische Staatsanleihen in Euro
    ◦ ausländische Staatsanleihen in anderen Währungen
    ◦ Staatsanleihen von Emerging Markets (Schwellenländern)
  • Unternehmensanleihen
    ◦ mit hoher Bonität
    ◦ High-Yield-Unternehmensanleihen (schlechtere Bonität)
  • Pfandbriefe

Diese Anleihen unterscheiden sich sehr deutlich, was die Bonität und die Sicherheit anbelangt. Es gibt noch wesentlich mehr Anleihearten wie beispielsweise Wandel- und Optionsanleihen, doch diese sind bislang über einen ETF nicht zugänglich. Sie sollten Renten-ETFs auswählen, die zu Ihrer Risikobereitschaft und Ihren Anlagezielen passen.

 

Arten von Anleihen

 

Anleihen  Bonität  Währungsrisiko  Anmerkung
Staatsanleihen Deutschland Höchste Bonität (AAA) keines Nur geringe Verzinsung
Staatsanleihen Länder der Eurozone Höchste bis gute Bonität (AAA bis A) keines Länder wie Griechenland, Portugal, Irland haben eine schlechtere Bonität
Staatsanleihen in anderen Währungen Höchste bis gute Bonität (AAA bis A) sehr hoch Länder wie USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Norwegen, Schweiz, Japan
Staatsanleihen von Schwellenländern Hohe bis schlechteste Bonität mit Zahlungsausfall
(AA bis C)
sehr hoch Länder wie Brasilien, China, Indien, Polen gelten als relativ solide; desolat sind Länder wie Argentinien, Ecuador, Venezuela, Jamaika, Malediven, Ukraine
Unternehmensanleihen Hohe Bonität hängt von der Währung ab Solide Unternehmen wie Daimler, BMW, Siemens, Fresenius, IBM und andere gelten als relativ sicher
High-Yield-Unternehmensanleihen Schlechte Bonität hängt von der Währung ab Unternehmensanleihen mit hohem Insolvenzrisiko
Pfandbriefe Sehr hohe Bonität hängt von der Währung ab (deutsche) Pfandbriefe sind durch Grundstücke oder Forderungen gegen den Staat abgesichert

 


Sie sollten ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl von Renten-ETFs nicht vernachlässigen:

 

Ihre erzielbare Rendite hängt maßgeblich von der Laufzeit der Anleihen ab. Wenn Sie sich bisher noch nie mit Rentenmärkten und Anleihen ausführlicher befasst haben, mag es anfangs etwas kompliziert erscheinen. Sie können sich aber der Einfachheit halber folgende Grundregel einprägen:

 

Wenn die Zinsen steigen, fallen die Anleihenkurse; wenn die Zinsen fallen, steigen die Anleihenkurse.

 

Das ist ein unumstößliches Gesetz, das an den Rentenmärkten gilt. Die durchschnittliche Rendite von Schuldverschreibungen pendelt sich nämlich immer auf das jeweilige Zinsniveau ein.

 

 

Als Anleger sollten Sie daher diese Regel folgendermaßen anwenden

  • Sind die Zinsen zum Zeitpunkt Ihres Kaufes niedrig, müssen Sie, um Verluste zu vermeiden, Kurzläufer kaufen. 
  • Sind die Zinsen zum Zeitpunkt Ihres Erwerbs von Renten-ETFs relativ hoch, müssen Sie Langläufer oder Anleihen mit einer mittleren Laufzeit auswählen.

Für manche Anleger ist es in gewissen Zeitabschnitten schwierig zu beurteilen, ob die Zinsen langfristig steigen oder fallen. Vergleichen Sie dazu am besten die Entwicklung der Leitzinsen, die von der Europäischen Zentralbank festgelegt werden. Im Jahr 2009 erreichten die Leitzinsen in der Eurozone mit einem Prozent einen historischen Tiefststand. In den USA wurden die Zinsen von der Federal Reserve sogar auf 0 bis 0,25 Prozent reduziert. In einer solchen Situation können natürlich die Zinsen langfristig nur ansteigen.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

ETF-Grundlagen

Was sind ETFs?

Exchange Traded Funds ETFs sind börsengehandelte Indexfonds, d.h. sie bilden in den meisten...

Wie funktionieren ETFs?

Ein ETF hat die Aufgabe, die Wertentwicklung eines Marktes abzubilden. Nehmen wir an, Sie möchten in...

Wo werden ETFs angeboten?

ETFs können Sie an der Börse kaufen. Hierzu brauchen Sie eine Bank, bei der Sie ein...

Was ist ein Swap?

Einige ETFs werden mit Hilfe von Swaps konstruiert. Um die Entwicklung eines Marktes abzubilden, haben ETFs...

Verwahrung und Besteuerung

Heutzutage werden alle Wertpapiere elektronisch im Depot verwaltet. Vor vielen Jahrzehnten war es noch...

Märkte und ETFs

Um ETFs besser zu verstehen, sollten Sie die Beteiligten kennen, die ETFs entwickeln und mit ihnen handeln....

Wie werden ETFs gehandelt?

Wenn Sie ETFs kaufen, können Sie Ihre Order über das Internet abwickeln. Sie sollten dabei...

Auswahlkriterium: Dividende

Kurs- und Performance-Indizes Eine wichtige Unterscheidung ist die zwischen Kurs- und Performance-Indizes....

Auswahlkriterium: Ausschüttungen

Ausschüttende und thesaurierende Fonds   Allgemein unterscheidet man zwei Arten von...

Auswahlkriterium: Bekanntheitsgrad

Bekannte und proprietäre Indizes Darüber hinaus sollten Sie genau darauf achten, auf welchen...

Auswahlkriterium: Streuung

Marktbreite Indizes   Bei Ihrer Geldanlage sollten Sie eine möglichst breite Streuung beachten....

Welche Kosten entstehen bei Kauf und Verkauf?

Viele Anleger vernachlässigen bei der Geldanlage die Nebenkosten. Diese können jedoch die Rendite...

Wann werden ETFs gehandelt?

Der Vorteil von ETFs besteht darin, dass sie fortlaufend gehandelt werden. Zum Beispiel können Sie...

Die Vorteile von ETFs

Kostenvorteile

Im Vergleich zu herkömmlichen Investmentfonds haben ETFs enorme Kostenvorteile.   Als Anleger...

Höhere Rendite

Es ist unter Experten umstritten, ob Indexinvestments tatsächlich zu höheren Renditen führen...

Börsenhandel und Umsatz

ETFs werden immer börsengehandelt. Dies hat den Vorteil, dass Sie als Anleger wissen, wie hoch der...

Insolvenzschutz

Das Thema Insolvenzschutz spielte früher nur eine völlig untergeordnete Rolle. Seit der schweren...

Hohe Flexibilität und Transparenz

ETFs bieten hingegen deutliche Vorteile, denn Sie können die erworbenen ETFs jederzeit sofort...

Die Geschichte der ETFs

Die Geschichte der ETFs

Die ersten ETFs kamen bereits in den 1970er Jahren in den USA auf den Markt. Pionier war die...

Mehr Börsen-Infos

Vertriebs und Verwaltungskosten

Denken Sie bei jedem Investment an die Kosten.   Herkömmliche Investmentfonds bescheren...

Was ist ein Index?

Indizes spielten für die Geldanlage in ETFs eine große Rolle, da den meisten ETFs bis auf...

Investmentfonds und ihre Kosten

Welche Kosten entstehen bei Kauf und Verkauf von Investmentfonds?   Viele Anleger...

Insolvenzschutz bei Geldanlagen

Das Thema Insolvenzschutz spielte früher nur eine völlig untergeordnete Rolle. Seit der schweren...

Bonitätsrating

Anleihen werden einem Rating unterzogen. Internationale Ratingagenturen wie Moody's, Fitch und Standard...

ETFs in Ländern und Regionen

Etablierte Märkte

Bei den bereits etablierten Märkten, also Ländern, die seit vielen Jahrzehnten entwickelt sind...

USA und Nordamerika

Auch für den amerikanischen Aktienmarkt gibt es mehrere ETFs.    Der altehrwürdige...

Schwellenländer

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, auf ein exotisches Land zu setzen, dann sollten Sie im Vorfeld die...

Exkurs China

China ist eines der attraktivsten Länder für Investments. Kaum eine andere Volkswirtschaft birgt...

Die Welt als Index

Anleger, die noch breiter streuen möchten, können einen ETF auf den Weltindex kaufen. Damit haben...

ETFs in Branchen

Branchen allgemein

ETFs bieten jedoch noch wesentlich mehr Möglichkeiten, die Sie als Anleger nutzen können. So...

ETFs in Anleihen

Anleihen allgemein

Für ein gut diversifiziertes Portfolio ist es wichtig, dass Sie neben Aktien auch noch andere...

Unternehmensanleihen

Die Sicherheit von Unternehmensanleihen ist sehr unterschiedlich. Einige renommierte Konzerne wie Daimler,...

Anleihen in ETFs

Sie können das Risiko, eine richtige und sichere Anleihe auszuwählen, einfach lösen, indem...

Schwerpunkt Deutschland

Deutsche Staatsanleihen (Bundeswertpapiere) gelten als sehr sicher. Jedoch ist die Rendite, die Sie mit...

Schwerpunkt Europa

Die Anleihen-ETFs mit dem Schwerpunkt Europa sind für Anleger sinnvoller, denn dadurch nutzen Sie die...

Schwerpunkt restliche Welt

Mit ETFs können Sie selbstverständlich auch von den Renditechancen ausländischer...

Pfandbriefe

Der Pfandbrief wurde bereits im 18. Jahrhundert in Preußen erfunden und hat sich seit über 200...

Inflationsgeschützte Anleihen

Die weltweit steigende Staatsverschuldung schürt Ängste, dass die Inflation in den...

Geldmärkte

Eine weitere Möglichkeit, von steigenden Zinsen zu profitieren, besteht darin, auf Geldmärkte zu...

Devisen

Devisen sind eine häufig vernachlässigte Anlageklasse, da die meisten Menschen beim Geldanlegen...

Kreditderivate

Einige ETFs ermöglichen auch Investments in Kreditderivaten. Unter Fachleuten ist dieses...

Rohstoffindizes

Mit ETFs können Sie auch auf Rohstoffindizes setzen und so von einem Anstieg der Rohstoffmärkte...

Strategien mit ETFs

Grundlagen

Besonders interessant ist es, ETFs für Anlagestrategien einzusetzen. Die Finanzmarktforschung hat...

Die Short-Strategie

Unter dem Fachbegriff »Shorten« versteht man, auf einen Kursrückgang zu setzen....

Risikomanagement bei der Short-Strategie

Das Risikomanagement steht im Vordergrund um die Short-Strategien abzusichern. Hierzu gibt es Methoden, die...

Hebelstrategien

Leveraged Strategien (Hebelstrategien)   Mit einigen ETFs können Sie die Wertentwicklung...

Large, Mid oder Small Caps

Large, Mid oder Small Caps – Groß und klein   Bei den Aktien unterscheidet man...

Value- und Growth-Strategien

Value- und Growth-Strategien – Substanz oder Wachstum   Eine weitere Strategie, die Sie mit...

Dividendenstrategie

Die Dividendenstrategie   Eine weitere Methode, um gegenüber dem Marktdurchschnitt eine...

Optionsstrategien - investieren mit Fallschirm

Einige ETFs haben einen eingebauten Schutzmechanismus, der bei fallenden Märkten den Preisverfall...

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr