Marktübersicht

Dax
12.589,50
-0,04%
MDax
25.644,00
-0,05%
BCDI
140,36
0,00%
Dow Jones
22.296,09
-0,24%
TecDax
2.410,25
0,25%
Bund-Future
161,95
0,50%
EUR-USD
1,19
-0,81%
Rohöl (WTI)
52,21
3,08%
Gold
1.310,60
1,02%

Contango

Contango – wer zu spät kommt, den bestraft die Terminkurve

 

Werden an einer Terminbörse mit zunehmender Laufzeit der Futureskontrakte höhere Preise notiert als für solche mit kürzerer Laufzeit, so befindet sich ein Markt in Contango. Ein Rohstoff mit einer Lieferung in fernerer Zukunft ist also teurer, als wenn er direkt in der Kasse oder in naher Zukunft gekauft wird. Der Begriff Contango kann deshalb auch mit »Kursaufschlag« oder »Kurszuschlag« übersetzt werden.

 

Schauen wir uns auch hier zunächst wieder ein Beispiel für eine Terminkurve mit einem steigenden Verlauf an. Je weiter in der Zukunft die Fälligkeit eines Futures liegt, desto teurer muss er also zum aktuellen Zeitpunkt gekauft werden. In einer solchen Situation befindet sich Anfang des Jahres 2010 beispielsweise Gold, ein Rohstoff, der klassischerweise fast immer in einer Contango-Situation anzutreffen ist.

 

Contango am Beispiel Gold

 

Grafik

 

 

Eine Contango-Situation kann bei vielen Rohstoffen als Normalfall angesehen werden. Denken Sie etwa an Commodities, bei denen die Marktteilnehmer davon ausgehen, dass mittel- bis langfristig aufgrund von fundamentalen, saisonalen oder situationsbedingter Faktoren eine Knappheitssituation eintreten wird.

  • Sei es aufgrund einer stark steigenden Nachfrage, eines Rückgangs des Angebotes oder einer Kombination aus beidem.
  • Oder bei lagerfähigen Rohstoffen, bei denen für längere Lagerzeiten höhere Lagerkosten anfallen.
  • Oder die Kapitalkosten, die für die Produktion und die Bindung von Kapital in Form von gelagerten Rohstoffen für den Produzenten entstehen.

Alle diese Gründe sorgen dafür, dass Futures-Verkäufer nur bereit sind, zukünftige Lieferverpflichtungen einzugehen, wenn sie eine Entschädigung für die ihnen entstehenden Kosten und ihre Erwartung mittelfristig steigender Preise erhalten. Und diese erhalten Sie dadurch, dass sie für länger laufende Geschäfte einen höheren Preis erhalten als für kürzere. Würde für längere Laufzeiten kein Aufschlag gezahlt werden, wären die Futurespreise für unterschiedliche Laufzeiten also gleich, so wäre es für einen Rohstoffproduzenten nicht sinnvoll, für längere Lagerzeiten Lagerkosten und Kapitalkosten in Form entgangener Zinsen für die Bindung von Kapital im Rohstofflager aufzubringen. Es wäre wesentlich sinnvoller für ihn, sein Lager frühestmöglich zu räumen und alle Vorräte so schnell wie möglich zu verkaufen. Das würde ihm die teure Einlagerung ersparen und den Erlös aus dem Rohstoffverkauf könnte zinsbringend angelegt werden.

 

Bei solchen Rohstoffen, die verhältnismäßig gut und preiswert lagerfähig sind und für die aufgrund der Angebotssituation auch ein gut funktionierender Leihemarkt besteht, können Arbitrageure nun ihrem eigentlichen Geschäft nachgehen und dafür sorgen, dass der theoretisch zu jedem Zeitpunkt gegebene mathematische Zusammenhang zwischen den einzelnen Laufzeiten auch gegeben ist.

 

Die Formel zum Erfolg der Arbitrageure lautet:

 

Terminpreis =

Spotpreis + mögliche Zinserträge bis zum Futuresfälligkeit + Lagerkosten - Leihekosten

  

Immer dann, wenn es zu Abweichungen des in der Formel genannten Zusammenhanges zwischen den Preisen unterschiedlicher Laufzeiten kommt, bestehen für Arbitrageure Möglichkeiten, diese gewinnbringend zu ihrem Vorteil auszunutzen. Dadurch bewegen sich die verschiedenen Märkte wieder zurück zu ihren gemäß Formel bestimmbaren Gleichgewichts.

 

Gold ist ein Paradebeispiel für einen Contango-Markt, an dem Arbitrage recht problemlos möglich ist, so dass sich die Abweichungen zwischen Kassa- und Futurespreis aufgrund der Marktkräfte meist auf die reinen cost-of-carry beschränken. Jede Abweichung hiervon führt wiederum zu erneuten Aktivitäten von Arbitrageuren, die schnell das Gleichgewicht wieder herstellen.

 

Tatsächlich ist es so, dass sich der Terminpreis von Gold aufgrund der sehr niedrigen Lager- und Leihekosten regelmäßig durch den möglichen Zinsertrag, der dem Verkäufer eines Futures während dessen Laufzeit durch die Bindung von Kapital in Gold entgeht, erklären lässt. Letztlich ist also regelmäßig die Höhe der Zinsen die erklärende Komponente bei der Goldterminkurve.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

Rohstoffe Basiswissen

Kleine Geschichte des Rohstoffhandels

Erst die Standardisierung ermöglichte einen transparenten Handel mit geringen Kosten und einen...

Warenterminbörsen - Handelsplätze

»Bundesbürger im Goldrausch« – so titelte die Tageszeitung Die Weltam 08. Oktober...

Historische Übertreibungen

Jeder Assetklasse ihre Übertreibung - historische Preisblasen bei Rohstoffen   Die Geschichte...

Rohstoffe im Zeichen der Globalisierung

Rohstoffgewinnung und Rohstoffhandel – politischer, sozialer und ökologischer Sprengstoff im...

Entwicklung der Rohstoffpreise

Wohin geht die Reise? Überlegungen zur weiteren Entwicklung der Rohstoffpreise   Was die...

Inflation bei Rohstoffen?

Neben dem Diversifikationsgedanken spielt zukünftig auch die Angst vor steigenden Inflationsraten...

Steigende Erdölpreise

Hohe Erdölpreise durch Versäumnisse in der Vergangenheit   Durch die jahrzehntelange...

Der Klimawandel

Der Klimawandel und das in diesem Zusammenhang immer öfters »verrückt« spielende...

Rohstoffe im Superzyklus

Es gibt auch durchaus kritische Stimmen, die zumindest kurz- bis mittelfristig betrachtet eine eher...

Alternativen im Energiebereich

Weltweit arbeiten Forscher und Unternehmen daran, vor allem im Energiebereich Alternativen zu den heute...

Spekulanten und die Rohstoffpreise

Bis heute noch nicht völlig geklärt sind die Hintergründe des massiven Preisanstieges bei...

Aktuelle Übertreibungen

Gold als Antwort auf die Wirtschaftskrise   Ein anderes Beispiel: Gold wird aktuell verstärkt...

Globale Rohstoffmärkte

Rohstoff-Klassifizierung

Wohl keine andere Anlageklasse bietet dem Anleger ein so großes Betätigungsfeld wie die globalen...

Funktionierende Märkte - Einleitung

Verschiedene Interessen führen zu funktionierenden Märkten – die Teilnehmer an den...

- Hedger - Erklärung

Die Gruppe der »Hedger« ist zahlenmäßig die kleinste Gruppe der Marktteilnehmer an...

- Short hedge

Zur Erlangung einer besseren Planungssicherheit können die Produzenten nun also die...

- Long hedge

Im Gegenzug zu den Produzenten wollen die Unternehmen der weiterverarbeitenden Industrie jedoch die zur...

- CoT-Reports

Negative Nettoposition der Produzenten am Terminmarkt   Sehr oft steht – bildlich gesprochen,...

Spekulanten

Warum Spekulanten nicht nur gefährlich sind   Wie Sie der grafischen Aufbereitung der...

Exkurs: Swap Dealers

Exkurs: Swap Dealers   An dieser Stelle ist es sinnvoll, die Rolle des gezeigten Schaubilds als...

Arbitrageure

Zusätzlich zu den bereits vorgestellten Interessengruppen ist an den Rohstoffmärkten ein weiterer...

Besonderheiten des Rohstoffhandels

Normal Backwardation

Normal Backwardation   Bereits seit rund einhundert Jahren beschäftigen sich...

Einleitung

Commodity-Trading-Basics - Besonderheiten des Rohstoffhandels   Befasst man sich als Investor, der...

Währungsrisiken

Währungsrisiken an Bord! - Rohstoffmärkte sind Dollarmärkte   Bestimmt ist Ihnen bei...

Rohstoffmärkte sind Terminmärkte

Jetzt kaufen, später bezahlen - Rohstoffmärkte sind Terminmärkte   Bereits seit...

Backwardation + Contango - Einleitung

Backwardation und Contango – auf die Form der Terminkurve kommt es an!   Wer sich schon einmal...

Backwardation

Backwardation – wenn abwarten belohnt wird!   Werden an einer Terminbörse niedrigere...

Contango

Contango – wer zu spät kommt, den bestraft die Terminkurve   Werden an einer...

Terminkurven

Einmal Contango, immer Contango? – wie stabil ist die Terminkurve im Zeitablauf?   Kann man...

Contango und Backwardation in einer Kurve

Wohin geht die Reise? Contango oder Backwardation? - Beispiele   Neben der bereits...

Die Form der Rohstoff-Terminkurve

Rolling up or down the curve – wie die Form der Rohstoff-Terminkurve die Rendite von...

Renditekennzahlen - Einleitung

Die Mischung macht's - Ertragskomponenten von Rohstoffinvestments   Wie Sie gesehen haben, ist die...

- Spot Yield

Die Spot Yield stellt sozusagen die Basis der Rendite eines Rohstoffinvestments dar. Dieser...

- Roll Yield

Die nächste dieser Ertragskomponenten haben Sie bereits ausgiebig kennen gelernt: die Rollrendite...

- Collateral Yield

Ein weiterer Renditebestandteil gesellt sich bei der Gesamtbetrachtung noch zu den beiden bereits genannten...

- Interpretationen

Mit diesen neuen Erkenntnissen im Hinterkopf können wir nun auch leicht aufklären, was sich...

Rohstoffindizes im Überblick

Einleitung

Gradmesser der Märkte - Rohstoffindizes im Überblick    DAX, Dow Jones Industrial,...

Index ist nicht gleich Index

Index ist nicht gleich Index   Seit Rohstoffinvestments nicht mehr nur den Profis unter den...

Reuters/Jefferies CRB Index (RJ/CRB)

Der Reuters/Jefferies CRB Index (RJ/CRB)   Der bereits im Jahr 1957 erstmals der Öffentlichkeit...

S&P Goldman Sachs Commoditiy Index (S&P GS

S&P Goldman Sachs Commoditiy Index (S&P GSCI)   Der wohl meistgenutzte und meistzitierte...

Rogers International Commodities Index (RICI)

Rogers International Commodities Index (RICI)   Nur wenige Investoren und Kapitalmarktexperten...

Dow Jones UBS Commodity Index (DJ-UBSCI)

Dow Jones UBS Commodity Index (DJ-UBSCI)   Der letzte und jüngste der vier großen...

CX-Familie der Deutschen Börse

CX-Familie der Deutschen Börse   Nicht unerwähnt bleiben soll nach der Vorstellung dieser...

Enhanced Indizes

Enhanced Indizes – rolloptimierte Marktbarometer der zweiten Generation   Da der Erfolg eines...

Fazit

Wie es Euch gefällt – Fazit zur Auswahl eines Rohstoffindex   Wie Sie gesehen haben, gibt...

Rohstoffinvestment - auch für Privatanleger?

Einleitung

Rohstoffinvestments – sind sie wirklich für Privatanleger geeignet?   Dass das Thema...

Investieren in Rohstoffe - aber wie?

Investition in echte Sachwerte   Wie könnte es anders sein – bei einer derart komplexen...

Rohstoffe direkt kaufen

Buy and hold – Rohstoffe direkt kaufen   Nur bei den allerwenigsten Rohstoffen dürfte...

Rohstoff-Terminkontrakte

Terminbörse nichts für Privatanleger   Den Weg über die Terminbörse zu gehen ist...

Aktien von Rohstoffunternehmen

Aktien von Rohstoffunternehmen und rohstoffnahe Fonds – indirekt auf Rohstoffe setzen   Da...

Basket-Produkte

Basket-Produkte – ein Körbchen voller Rohstoffe   Wem ein Investment in ein Einzelprodukt...

Passive Rohstoffstrategien

Einleitung

Rohstoffindizes sind einfach und effizient   Rohstoffindizes wurden vor allem entwickelt und...

Klassische Indexfonds

Indexfonds für alle Assetklassen   Indexfonds haben, im Gegensatz zu »normalen«...

Rohstoff-ETF

Nachdem Sie die klassischen Indexfonds nun bereits kennen, ist das Grundprinzip der Rohstoff-ETF schnell...

Indexzertifikate

Die große Welt der Investmentzertifikate für Rohstoffanlagen    Zertifikate...

Rohstoff-ETC

Exchange Traded Commodities (ETC) – die besseren Zertifikate   ETC sind im Grunde genommen...

Produkte auf Einzelrohstoffe

Einleitung

Produkte auf Einzelrohstoffe – höheres Risiko, höhere Chancen   Investoren, die...

Rohstoff-ETFs auf Einzelwerte

Ein Goldsparkonto der besonderen Art   Ein Fonds auf nur einen Rohstoff – dieses einfache...

Zertifikate auf Rohstoffeinzelwerte

Rohstoff-Zertifikate auf Einzelwerte   Auch beim Thema Einzelwertinvestments können die...

Rohstoff-ETCs auf Einzelwerte

Sicherheit von Kreditrisiken   Da beispielsweise in Deutschland Rohstoff-ETF auf Einzelwerte nicht...

Einfache Handelsstrategien mit CoT-Reports

Go with the smart money

Go with the smart money - einfache Handelsstrategien unter Zuhilfenahme der CoT-Reports   Die von...

Wo Sie mehr Rohstoff-Informationen finden

Allgemeines über Rohstoffe

Information ist alles – wo Sie die wichtigsten Rohstoffinfos finden   Nur ein gut...

Warenterminbörsen

Warenterminbörsen   Naturgemäß bietet es sich an, sich anschließend mit den...

Nachrichten und Marktberichte

Aktuelle Nachrichten und Marktberichte   Wie bei allen Kapitalanlagen gilt auch bei...

Investitionsmöglichkeiten

Investitionsmöglichkeiten   Nachdem alle theoretischen Überlegungen durchdacht, ein...

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis   Berenberg Bank · HWWI (2005): »Strategie 2030 –...

Über den Autor

  Was ich Ihnen auf die spannende Reise der Rohstoffe noch mitgeben möchte   Nachdem Sie...