Marktübersicht

Dax
12.575,50
-0,94%
MDax
26.310,00
-0,93%
BCDI
142,10
0,37%
Dow Jones
24.566,00
-0,46%
TecDax
2.805,25
-0,96%
Bund-Future
161,84
0,32%
EUR-USD
1,15
-0,49%
Rohöl (WTI)
64,75
-1,21%
Gold
1.263,57
-0,45%

Insider Trades

Mit Insider-Trades (auch: Directors' Dealings) werden Wertpapiergeschäfte von Managern börsennotierter Unternehmen bezeichnet. Dabei muss die entsprechende Transaktion ab einem Volumen von 5000 Euro innerhalb von fünf Werktagen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemeldet werden.

Insider-Trades sind - im Gegensatz zum Insiderhandel - nicht strafbar und sorgen für Transparenz an den Kapitalmärkten. Während die gesetzliche Meldepflicht für Directors' Dealings in den USA bereits seit 1933 Bestand hat, findet das Gesetz (§ 15a WpHG) in Deutschland erst seit 1. Juli 2002 Anwendung.

P.S.: Mit unseren kostenlosen Newslettern werden Sie bereits VORAB über wichtige Börsenereignisse und Trends an der Börse informiert! Klicken Sie hier...
Kurssuche

Insider Trades

Datum Unternehmen Meldepflichtiger Art Stellung Volumen
keine Ergebinsse
Juni 2016  
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr