Brasilianischer Broker XP nimmt mit Börsengang in den USA mehr ein als geplant

Mittwoch, 11.12.19 08:44
Brasilianischer Broker XP nimmt mit Börsengang in den USA mehr ein als geplant
Bildquelle: fotolia.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Der größte brasilianische Broker XP Inc hat bei seinem Börsengang dank starker Nachfrage von Investoren mehr eingenommen als zunächst erhofft. Das Unternehmen erzielte 1,96 Milliarden US-Dollar, wie XP am Mittwoch mitteilte. XP und seine Anteilseigner verkauften 72,5 Millionen Aktien zu je 27 Dollar. Das gibt XP einen Marktwert von rund 14,9 Milliarden Dollar. Die Zeichnungsspanne für Investoren hatte 22 bis 25 Dollar betragen. Die Aktien sollen an der US-Börse Nasdaq notiert werden.

Über eine Mehrzuteilungsoption, der sogenannten Greenshoe-Option, kann das Unternehmen weitere 10,88 Millionen Aktien an der Börse platzieren. Damit könnte XP insgesamt mit seiner Börsennotierung bis zu 2,25 Milliarden Dollar einnehmen.

Das Börsengang von XP ist bislang das viertgrößte in den USA in diesem Jahr. Größer waren nur die Börsennotierungen von Uber, Avantor und Lyft. Es ist auch der größte Börsengang eines brasilianischen Unternehmens in diesem Jahr. XP hat den Firmensitz in Sao Paulo und ist auch auf den Kaimaninseln vertreten. Die bestehenden Investoren XP Controle, General Atlantic (XP) Bermuda und DYNA III Fundo de Investimento em Participacoes gehörten zu den Verkäufern von Aktien./mne/stk/mis



Quelle: dpa-AFX


Weitere Hintergründe und Termine zu geplanten und laufenden IPOs finden Sie hier.

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Neuemissionen

Sämtliche Informationen über alle geplanten- und bereits vollzogenen Börsengänge (IPOs) auf einen Blick.
Zu den IPOs
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr