IPO: GlaxoSmithKline plant Erstnotierung der Konsumentensparte für Mitte Juli

Mittwoch, 01.06.22 08:54
IPO: GlaxoSmithKline plant Erstnotierung der Konsumentensparte für Mitte Juli
Bildquelle: Adobe Stock
LONDON (dpa-AFX) - Die Abspaltung der Konsumgütersparte des Pharmakonzerns GlaxoSmithKline (GSK) rückt näher. Die Briten rechnen laut einer Mitteilung vom Mittwoch zum 18. Juli mit einer Zulassung der Aktien des neuen Unternehmens Haleon zur Notierung an der Börse in London. Damit konkretisiert GSK den Zeitplan.

Nach dem Tech-Crash:
Bei diesen Aktien lohnt sich der Einstieg jetzt!


Für den Arzneimittelproduzenten GSK ist die Abspaltung die größte Veränderung der vergangenen 20 Jahre. Den zwei eigenständigen Konzernen traut das Management eine jeweils bessere Entwicklung zu. Haleon mit Marken wie Voltaren, Panadol und Sensodyne soll laut einer früheren Mitteilung mittelfristig ein Umsatzwachstum aus eigener Kraft von vier bis sechs Prozent jährlich erreichen, im vergangenen Jahr lag der Umsatz bei 9,5 Milliarden britischen Pfund.

Noch im Januar hatte eine Übernahme der Konsumgütersparte durch Unilever im Raum gestanden. GSK hatte das Angebot von 50 Milliarden Pfund jedoch abgelehnt./mis/tav/jha/



Quelle: dpa-AFX


GRATIS-Report:
Die besten Dividenden-Aktien Hier anfordern!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
28.06.22
20,73 EUR
0,14 %
Datum :
28.06.22
43,31 EUR
0,01 %
Datum :
28.06.22
49,22 EUR
0,57 %

Neuemissionen

Sämtliche Informationen über alle geplanten- und bereits vollzogenen Börsengänge (IPOs) auf einen Blick.
Zu den IPOs
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr