IPO/Kreise: Thyssenkrupp prüft Börsengang der Stahlsparte - Kurs schießt hoch

Montag, 18.01.21 15:37
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
ESSEN (dpa-AFX) - Der Stahlkonzern Thyssenkrupp erwägt laut Kreisen einen Börsengang seiner Stahlsparte. Hintergrund sei der wachsende Widerstand gegen einen Verkauf an den Branchenkollegen Liberty Steel, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Demnach hatte der Aufsichtsrat das Management aufgefordert, eine Alternative für den Verkauf zu suchen. Zuvor hätten Gewerkschaftsvertreter und Großaktionäre bezüglich der Veräußerungspläne Bedenken geäußert.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Die Aktie setzte sich nach den Nachrichten an die MDax -Spitze und stieg zuletzt um mehr als 7 Prozent an.

Ein Thyssenkruppsprecher sagte lediglich, die Entwicklung der Sparte im eigenen Haus bleibe eine Option. Liberty wollte keinen Kommentar abgeben./knd/he



Quelle: dpa-AFX




Im Fokus

Aktueller Chart
  • Bayer-Aktie: Langfristiger Depotbremser!
  • Gelingt der Turnaround 2021?
  • Jetzt kostenlosen Spezialreport sichern!

Neuemissionen

Sämtliche Informationen über alle geplanten- und bereits vollzogenen Börsengänge (IPOs) auf einen Blick.
Zu den IPOs
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr