IPO/Mobileye: Intel peilt nur Wert von bis zu 16 Milliarden Dollar an

Dienstag, 18.10.22 13:18
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Chiphersteller Intel muss beim Börsengang seiner Roboterauto-Tochter Mobileye deutlich kleinere Brötchen backen. Das Management rechnet für die neuen Aktien mit einem Stückpreis zwischen 18 und 20 US-Dollar, wie Mobileye am Dienstag in einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht SEC mitteilte. 41 Millionen Aktien sollen zu diesem Preis auf den Markt kommen - im Fall einer Mehrzuteilung könnten es gut 6 Millionen Stück mehr werden. Abhängig von Preis und Zahl der Papiere würde Mobileye mit bis zu gut 16 Milliarden Dollar (16,4 Mrd Euro) bewertet - inklusive der Aktien, die Intel zunächst behält. Dem "Wall Street Journal" zufolge war anfänglich eine Bewertung von 50 Milliarden Dollar erwartet worden.

Nach der Talfahrt:
Bei diesen Tech-Aktien lohnt sich der Einstieg jetzt ...


Anfang des Monats hatte bereits die Nachrichtenagentur Bloomberg von einer gesenkten Bewertung berichtet, allerdings hatte diese da noch bei 30 Milliarden Dollar gelegen. Der Halbleiter-Riese hatte die Firma im Jahr 2017 für gut 15 Milliarden Dollar gekauft.

Mobileye ist mit vielen großen Herstellern im Geschäft mit Technik für Fahrassistenzsysteme und rüstete bisher über 117 Millionen Fahrzeuge aus. Seit Jahren entwickelt die Firma auch Technologie fürs autonome Fahren und will Robotaxi-Dienste starten./stw/mis



Quelle: dpa-AFX


NEU: Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Jetzt kostenlos anfordern ...


Neuemissionen

Sämtliche Informationen über alle geplanten- und bereits vollzogenen Börsengänge (IPOs) auf einen Blick.
Zu den IPOs