IPO/Presse: Siemens-Gamesa-Beteiligung Windar könnte an die Börse kommen

Donnerstag, 10.06.21 08:43
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
MADRID (dpa-AFX) - Eine spanische Beteiligung des Windkraftanlagenbauers Siemens Gamesa könnte laut einem Pressebericht an die Börse kommen. Siemens Gamesa und der spanische Stahlröhren- und Anlagenbauer Daniel Alonso arbeiteten daran, ihr Joint Venture namens Windar aufs Parkett zu bringen, berichtete die spanische Zeitung "El Confidencial" am Donnerstag unter Berufung auf Marktkenner. Dabei peilten sie eine Bewertung von 800 Millionen bis einer Milliarde Euro an und hätten verschiedene Banken dafür mandatiert. Windar stellt Türme für Windkraftanlagen her und gehört zu 68 Prozent zu Daniel Alonso, Siemens Gamesa hat einen Anteil von 32 Prozent./men/stw/fba





Quelle: dpa-AFX


Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.06.21
133,71 EUR
-0,03 %
Datum :
19.06.21
26,18 EUR
-0,10 %
Datum :
19.06.21
25,62 EUR
0,00 %

Neuemissionen

Sämtliche Informationen über alle geplanten- und bereits vollzogenen Börsengänge (IPOs) auf einen Blick.
Zu den IPOs
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr