Siemens will Antriebstochter Flender abspalten und an die Börse bringen

Freitag, 08.05.20 07:23
Siemens will Antriebstochter Flender abspalten und an die Börse bringen
Bildquelle: Unternehmensbild: Siemens
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Technologiekonzern Siemens mistet sein Portfolio weiter aus und hat nach Siemens Energy den nächsten Kandidaten für ein Spin-off ausgemacht. So soll die Antriebstochter Flender abgespalten und an der Börse notiert werden, teilte Siemens am Freitag in München mit. Die Produkte des Unternehmens werden in Windkraftanlagen sowie zahlreichen anderen Industriebereichen eingesetzt. Dabei will Siemens den Bereich Wind Energy Generation in Flender integrieren. Beide Unternehmen werden derzeit als sogenannte "Portfolio Companies" geführt. Das neue Unternehmen kommt auf einen Pro-forma-Umsatz von rund zwei Milliarden Euro. Die Aktionäre sollen auf der Hauptversammlung 2021 darüber entscheiden./nas/stk





Quelle: dpa-AFX




Weitere Hintergründe und Termine zu geplanten und laufenden IPOs finden Sie hier.

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Neuemissionen

Sämtliche Informationen über alle geplanten- und bereits vollzogenen Börsengänge (IPOs) auf einen Blick.
Zu den IPOs
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr