Deutsche Bank zahlt 500 000 Dollar Bußgeld an US-Börsenaufsicht

Freitag, 26.04.19 05:21
Deutsche Bank zahlt 500 000 Dollar Bußgeld an US-Börsenaufsicht
Bildquelle: fotolia.com
WASHINGTON/NEW YORK (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank zahlt wegen angeblicher Regelverstöße bei Geschäften mit Hedgefonds 500 000 Dollar Bußgeld an die US-Börsenaufsicht SEC. Einen entsprechenden Vergleich gab die Behörde am Donnerstag (Ortszeit) in Washington bekannt.

Die SEC hatte die Vermögensverwaltung der Deutschen Bank beschuldigt, Hedgefonds für Klienten auszuwählen, die die Verwaltungsgebühren mit ihr teilen. Diese Praxis sei nicht korrekt offengelegt worden.

Die Deutsche Bank habe die Angaben zum Auswahlverfahren von Hedgefonds inzwischen aktualisiert und erweitert, um mehr Transparenz zu gewährleisten, sagte ein Unternehmenssprecher in New York./hbr/DP/zb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Konjunktur-Meldungen

5G-Auktion überspringt Marke von sechs Milliarden Euro

MAINZ (dpa-AFX) - Die Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen in Deutschland wird für den Staat immer lukrativer. Die Gebote der Telekommunikationsunternehmen übersprangen am Donnerstag die Schwelle ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1107

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie steigt wieder!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr