Deutschland trägt neue CO2-Vorgaben für Lastwagen mit

Freitag, 22.02.19 11:37
Deutschland trägt neue CO2-Vorgaben für Lastwagen mit
Bildquelle: fotolia.com
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Trotz Protesten der Autobranche trägt Deutschland den EU-Kompromiss zu neuen Klimavorgaben für Lastwagen und Busse mit. Die Vereinbarung mit dem Europaparlament sei am Freitag von den EU-Staaten einstimmig gebilligt worden, hieß es aus Diplomatenkreisen in Brüssel.

EU-Unterhändler hatten sich in der Nacht zum Dienstag darauf geeinigt, dass neue Lastwagen und Busse bis 2030 im Schnitt 30 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen sollen als heutige Modelle. Bis 2025 sollen bereits 15 Prozent Minderung erreicht sein. Bis dahin sollen zudem mindestens 2 Prozent der verkauften Neufahrzeuge nur wenig oder gar keine klimaschädlichen Emissionen mehr haben, also alternative Antriebe wie Elektromotoren haben.

Der Verband der Automobilindustrie hatte die Neuregelung als überzogen kritisiert. Zudem protestierte er gegen die vorgesehenen Strafzahlungen für Hersteller, die ihre Flottenziele reißen. Zwischen 2025 und 2029 sollen pro Gramm Kohlendioxid und Tonnenkilometer 4250 Euro fällig werden, ab 2030 dann 6800 Euro./vsr/DP/tav



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Konjunktur-Meldungen

SPD: Mit Spahn über Masern-Impflicht im Gespräch

BERLIN (dpa-AFX) - Die SDP im Bundestag will die Impfung von Kindern gegen Masern zur Pflicht machen. Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1095

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.03.19
69,21 EUR
-0,11 %
Datum :
24.03.19
50,49 EUR
-0,11 %
Datum :
24.03.19
139,19 EUR
0,00 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr