EU-Verifikation von Arzneimitteln: Viele Apotheken in Bulgarien bleiben zu

Mittwoch, 20.02.19 16:41
EU-Verifikation von Arzneimitteln: Viele Apotheken in Bulgarien bleiben zu
Bildquelle: fotolia.com
SOFIA (dpa-AFX) - Hunderte Apotheken in Bulgarien haben ihre Arbeit eingestellt, um staatliche Gelder für die EU-Verifizierung von Medikamenten zu fordern. Mit der Arbeitsniederlegung am Mittwoch protestierten sie gegen die ihrer Ansicht nach für selbstständige Apotheken zu hohen Kosten einer Einführung des elektronischen Systems zur Arzneimittelsicherheit in der EU. Die neue EU-Regelung falle zudem mit bulgarischen kostenträchtigen Auflagen zusammen, beklagen vor allem kleine Apotheken in ländlichen Regionen des Balkanlandes.

An dem eintägigen Protest beteiligten sich nach Angaben der Nationalen Apothekenkammer mehr als 700 Apotheken. Vielerorts blieb die einzige Apotheke in der Siedlung geschlossen - nur in Notfällen wurden Kunden von Mitarbeitern bedient.

Kleinere Apotheken kritisierten auch, dass die neuen Regelungen die großen Apotheken-Ketten begünstigten. Gesundheitsminister Kiril Ananiew widersetzte sich jeglicher staatlichen Hilfe für Apotheken./el/DP/fba



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

ROUNDUP 2: May steht Schicksalswoche bevor - Riesen-Demo in London gegen Brexit

(Neu: Stellungnahme Lidington, Hammond, Petition hat über fünf Millionen Unterzeichner)LONDON/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Brexit-Chaos gerät Premierministerin Theresa May immer stärker unter Druck. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1095

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr