Marktübersicht

Dax
13.238,00
0,28%
MDax
26.880,00
0,28%
BCDI
140,40
0,00%
Dow Jones
25.803,19
0,89%
TecDax
2.661,25
0,31%
Bund-Future
160,51
0,04%
EUR-USD
1,22
-0,29%
Rohöl (WTI)
64,31
-0,65%
Gold
1.338,81
-0,13%
07:21 18.12.17

Ifo-Chef mahnt Aufseher zu Regulierung für Bitcoin

OSNABRÜCK (dpa-AFX) - Der Chef des Ifo-Instituts drängt angesichts des Booms bei der Kryptowährung Bitcoin auf eine stärkere Beobachtung und Kontrolle. "Ich rate zu Vorsorge", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag). "Die Staaten und die Notenbanken sollten sich dringend Gedanken über eine Regulierung machen." Am Wochenende hatte bereits der Verwaltungsratspräsident der Schweizer Großbank UBS , Axel Weber, eine Regulierung gefordert.

Fuest sieht bei der Internet-Währung eine Reihe von Problemen: "Wir sollten uns fragen: Was ist mit Transaktionen, die in Bitcoin abgewickelt werden? Werden da Steuern erhoben, finden möglicherweise illegale Transaktionen statt?" Zudem müsse man genau beobachten, ob Risiken für die Finanzstabilität entstehen, wenn Institutionen begännen, in Bitcoin zu investieren.

Fuest hält es noch für offen, ob der Bitcoin sich dauerhaft etablieren wird. "Man sollte diese virtuelle Währung aber auch nicht vorschnell abschreiben." Er sei da etwas vorsichtiger als viele Skeptiker, die einen Zusammenbruch vorhersagten./stw/tav



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

Deutschland: Inflation schwächt sich im Dezember etwas ab

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Inflation in Deutschland hat sich im Dezember erwartungsgemäß etwas abgeschwächt. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, lagen die Verbraucherpreise 1,7... weiterlesen
06:50 Uhr Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea für Dialog nutzen
06:30 Uhr Höhe der Garantierenditen für Strom- und Gasnetze auf dem Prüfstand
05:50 Uhr IG Metall berichtet über Mitgliederentwicklung und Streikkasse
05:50 Uhr CSU und SPD in Bayern suchen Antworten auf drängende Probleme
05:50 Uhr De Maizière und Cordt stellen Asyl-Statistik für 2017 vor
05:50 Uhr IG Metall verstärkt Warnstreiks in Berlin und Brandenburg
05:50 Uhr Bundesverfassungsgericht stellt Grundsteuer auf den Prüfstand
05:39 Uhr ROUNDUP: Widerstand in der SPD gegen Koalitionsverhandlungen wächst
05:31 Uhr Presse: 2,8 Millionen Rentnerinnen würden von neuer Mütterrente profitieren
05:28 Uhr Kühnert: Nicht nur bei Jusos sind viele unzufrieden mit Sondierung
05:28 Uhr Maas: Wir dürfen es uns nicht so einfach machen wie die FDP
05:25 Uhr Kommunen dringen auf rasche Reform der Grundsteuer
05:24 Uhr GKV-Chefin Pfeiffer: Flüchtlinge entlasten Krankenversicherung
15.01.18 ROUNDUP 3: 'Daran gibt es nichts kleinzureden' - GroKo-Streit unter Genossen
15.01.18 DETROIT/Continental: Hürden für Freihandel schaden Autoindustrie
15.01.18 SPD-Landesvorstand in Brandenburg für Koalitionsverhandlungen
15.01.18 Berliner SPD-Spitze stellt sich gegen neue große Koalition
15.01.18 WDH: Gegner von Stuttgart 21 mit neuem Appell an Kanzlerin Merkel
15.01.18 ROUNDUP: Griechisches Parlament billigt Reformen - Streikrecht eingeschränkt
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 837

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Rekordumsatz 2017!
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Wann folgt die Aktie endlich?

Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...