Kramp-Karrenbauer für Reform der Unternehmenssteuer

Mittwoch, 23.01.19 14:39
Kramp-Karrenbauer für Reform der Unternehmenssteuer
Bildquelle: iStock by Getty Images
BERLIN (dpa-AFX) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich erneut für eine Reform der Unternehmenssteuer ausgesprochen. Sie sagte am Mittwoch nach einem Treffen mit dem Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin, es sei aber zu früh, über Zahlen zu reden - und damit über ein mögliches Volumen über Entlastungen. Die Fachpolitiker würden nun "sehr tief" in die Diskussion einsteigen und sich über konkrete Vorschläge unterhalten.

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer erneuerte die Forderung nach Entlastungen. Die Konjunktur drohe sich einzutrüben, es gehe um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte allerdings Forderungen nach Milliardenentlastungen für Firmen wiederholt eine Absage erteilt. Kramer forderte außerdem Änderungen bei den geplanten Einschränkungen von sachgrundlosen Befristungen von Arbeitsverhältnissen. Dies sei vor allem im öffentlichen Dienst der Fall, getroffen werde aber die Wirtschaft.

Kramp-Karrenbauer sagte, das Thema sachgrundlose Befristung sei ein "Herzensthema" des Koalitionspartners SPD, deswegen stehe es im Koalitionsvertrag. Die CDU werde darauf achten, dass es zu Regelungen komme, die der Lage "angemessen" seien. Sie sprach sich dafür aus, dass es bei Arbeitszeitregelungen mehr Flexibilität geben müsse.

Der Arbeitgeberpräsident forderte generell ein "Umdenken" in der Koalition in der Wirtschaftspolitik. Es brauche mehr wirtschaftlichen Sachverstand im Regierungshandeln. "Das haben wir sträflich vermisst." Kramer sagte, Kramp-Karrenbauer sei eine Politikerin, die die von Wirtschaft etwas verstehe und sich für die Wirtschaft einsetze./hoe/DP/jha



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

ROUNDUP/ RATING: Fitch senkt Italiens Bonitätsnote nicht - Herabstufung droht

LONDON (dpa-AFX) - Trotz einer umstrittenen Haushaltspolitik und schwächerer Konjunktur hat die Ratingagentur Fitch die Bonitätsnote von Italien nicht gesenkt. Die Kreditwürdigkeit werde weiter ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1071

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr