Kudlow: Handelsabkommen hängt von Umsetzung chinesischer Zugeständnisse ab

Mittwoch, 23.01.19 08:42
Kudlow: Handelsabkommen hängt von Umsetzung chinesischer Zugeständnisse ab
Bildquelle: fotolia.com
WASHINGTON (dpa-AFX) - Mit Larry Kudlow hat sich der führende Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump verhalten optimistisch zu den anstehenden Gesprächen zur Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China gezeigt. Gleichzeitig dementierte Kudlow einen Pressebericht, wonach ein Vorbereitungstreffen mit chinesischen Regierungsvertretern für eine neue Verhandlungsrunde abgesagt worden seien. Die Handelsgespräche mit Peking seien so tiefgehend wie niemals zuvor, sagte der Direktor des Nationalen Wirtschaftsrates der Vereinigten Staaten am Dienstagabend in einen Interview mit dem Fernsehsender CNBC.

Kudlow machte in dem Interview aber auch deutlich, dass es der amerikanischen Seite vor allem auf die Umsetzung von Zugeständnisse der chinesischen Regierung ankomme. "Die Umsetzung ist absolut entscheidend für den Erfolg der Gespräche". Nähere Details nannte Kudlow nicht. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte zuvor unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, dass die Führung in Peking einen Ausgleich in der Handelsbilanz beider Länder über einen Zeitraum bis 2024 angeboten habe.

Unterdessen dementierte der Wirtschaftsberater einen Bericht der "Financial Times", wonach vorbereitende Gespräche für eine weitere Verhandlungsrunde abgesagt worden seien. Als Begründung hieß es in dem Zeitungsbericht, dass es in wesentlichen Punkten keine Fortschritte gebe. In dieser Woche ist eine Reise von zwei Vize-Ministern der Regierung in Peking in die USA geplant, um ein Treffen des stellvertretenden Premierministers Liu He mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer am 30. und 31. Januar in Washington vorzubereiten.

Kudlow sprach weiter von "großartigen Versprechungen" von Seiten der Regierung in Peking. Die US-Regierung wolle aber auch Sicherheiten für die Umsetzung, wobei der Berater unter anderem klare zeitliche Rahmen als Notwendigkeit nannte. Kudlow konnte allerdings nicht sagen, ob diese Dinge bis zum Ende des Monats geklärt werden können.

Er wies außerdem darauf hin, dass die zu Klärung anstehenden Fragen schwierig seien. Außerdem habe letztendlich Präsident Trump zu entscheiden, was die US-Seite akzeptieren könne und was nicht./jkr/fba

(Bloomberg) -- President Donald Trump’s top economic adviser said the scope of U.S. trade talks with Beijing is broader and deeper than ever before but a final outcome would ultimately depend on verification of Chinese commitments.

Larry Kudlow, head of the National Economic Council, said in an interview with CNBC Tuesday that “enforcement is absolutely crucial to the success of these talks.”

He denied reports that preparatory trade talks with Chinese officials had been canceled due to a lack of progress.

The Financial Times reported earlier Tuesday that U.S. officials canceled preparatory discussions with Wang Shouwen, vice minister of commerce, and Liao Min, vice minister of finance, due to lack of progress on intellectual property issues and structural reforms to China’s economy.

“Promises are great but enforcement is what we want -- things like deadlines and timetables and full coverage of the various structural issues,” he said. “Will this all be solved at the end of the month? I don’t know. I wouldn’t dare to predict.”

Kudlow acknowledged “the degree of difficulty” and said that it was up to the president to decide “what he can accept or cannot accept.”



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

WDH: Berlins Regierender Bürgermeister Müller gegen Enteignungen

(technische Wiederholung)BERLIN (dpa-AFX) - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat Forderungen zurückgewiesen, private Wohnungsunternehmen zu enteignen. "Das ist nicht mein ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1062

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr