Presseschau: 'Berliner Morgenpost' zu Wiederaufbau Synagoge

Dienstag, 19.02.19 05:35
Presseschau: 'Berliner Morgenpost' zu Wiederaufbau Synagoge
Bildquelle: fotolia.com
BERLIN (dpa-AFX) - "Berliner Morgenpost" zu Wiederaufbau Synagoge:

"Dass Menschen jüdischen Glaubens wieder nach Deutschland ziehen, ist ein echtes Kompliment für unsere Gesellschaft. Wenn sie sich in Berlin niederlassen, dann spricht das für unsere Stadt. Das neue, bunte und durchaus religiös geprägte jüdische Leben lässt sich besonders gut an der Synagoge am Kreuzberger Fraenkelufer besichtigen. Wenn es diese Renaissance der Gemeinde nicht gäbe, dann hätte auch die Initiative für den Wiederaufbau des Hauptgebäudes keine Chance. Die neue, alte Synagoge wird kommen, und das ist gut so. Denn es stimmt: Wer im Krieg zerstörte Schlösser und Kirchen wieder aufbaut - wie in Berlin, Dresden oder Potsdam -, der sollte auch Synagogen wieder zum Leben erwecken. Für Berlins Ansehen als tolerante, weltoffene Metropole ist ein solches Projekt Gold wert."/zz/DP/he



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

DIHK zum Brexit-Kompromiss: 'Moment zum Durchpusten, mehr aber nicht'

BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rät den Unternehmen hierzulande, sich weiter auf einen harten, ungeregelten EU-Austritt Großbritanniens einzustellen. "Die ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1089

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr