Pressestimme: 'Allgemeine Zeitung' zu Gorch Fock

Dienstag, 15.01.19 05:35
Pressestimme: 'Allgemeine Zeitung' zu Gorch Fock
Bildquelle: iStock by Getty Images
MAINZ (dpa-AFX) - "Allgemeine Zeitung" zu Gorch Fock:

"Der Rechnungshof zieht eine schlimme Bilanz. Sie umfasst in der Causa "Gorch Fock" zwar Jahrzehnte seit 1979. Dennoch: von der Leyen, immer wieder von der Leyen. Offenbar sind schon Ministergenerationen vor ihr gescheitert an einer zugegebenermaßen schwierigen Aufgabe: Zu verhindern, dass das Verteidigungsministerium zu einem unbeherrschbaren, von Korruption und Inkompetenz durchdrungenen Moloch wird. Von der Leyen bekommt nun mit voller Wucht alles ab. Aber allein das Ergebnis zählt, da ist die Politik genau so gnadenlos wie das Leben an sich. Die Ministerin, von physischer Statur klein und schmal, schien bislang Nerven aus Stahl zu haben. Aber nun muss sie sehr rasch Lösungen anbieten. Sie hat noch ein winziges Zeitfenster. Für die "Gorch Fock" dagegen ist, wenn's mit rechten Dingen zugeht, alles zu spät."/zz/DP/he



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

Entscheidung zum Sonderstatus von Kirche als Arbeitgeber erwartet

ERFURT/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Seit gut zehn Jahren beschäftigt die Kündigung eines wiederverheirateten kirchlichen Mitarbeiters Arbeitsrichter bis in die höchsten Instanzen. Am Mittwoch (10.30 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1065

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr