Pressestimme: 'Augsburger Allgemeine' zu Bankenfusion

Freitag, 26.04.19 05:35
Pressestimme: 'Augsburger Allgemeine' zu Bankenfusion
Bildquelle: iStock by Getty Images
AUGSBURG (dpa-AFX) - "Augsburger Allgemeine" zu Bankenfusion:

"Die gescheiterten Fusionsgespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank sind auch eine Blamage für SPD-Finanzminister Olaf Scholz. Zusammen mit seinem Staatssekretär Jörg Kukies hatte er stets betont, wie wichtig ihm ein starker Bankensektor mit einem "nationalen Champion" ist. Hinter den Kulissen trieben Scholz und Kukies die Sondierung voran. Doch zum Start der Gespräche rollte Kritik wie ein Tsunami über Politik und Banken hinweg. Zehntausende Jobs schienen bedroht. Plötzlich stand Scholz nicht mehr richtig zu seinem Plan. Er konnte auch nicht überzeugend erklären, wo sich die beiden schwächelnden Banken gut ergänzen würden. Das Kommunikationsdesaster war perfekt."/yyzz/DP/he



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

5G-Auktion überspringt Marke von sechs Milliarden Euro

MAINZ (dpa-AFX) - Die Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen in Deutschland wird für den Staat immer lukrativer. Die Gebote der Telekommunikationsunternehmen übersprangen am Donnerstag die Schwelle ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1107

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie steigt wieder!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr