Pressestimme: 'Neue Osnabrücker Zeitung' zu CDU-Klausurtagung

Dienstag, 15.01.19 05:35
Pressestimme: 'Neue Osnabrücker Zeitung' zu CDU-Klausurtagung
Bildquelle: iStock by Getty Images
OSNABRÜCK (dpa-AFX) - "Neue Osnabrücker Zeitung" zu CDU-Klausurtagung:

"Teile der CDU führen Kanzlerkandidaten-Debatten, die jetzt kein Mensch braucht und die am Ende selbstzerstörerisch wirken. Vor allem der Wirtschaftsrat und die Werte-Union - beides Randgruppen mit bescheidenem Einfluss - können das Nachkarten nicht lassen. Nach der Niederlage ihres Wortführers Friedrich Merz bei der Vorstandswahl versuchen sie ihm die Tür zum Kanzleramt offen zu halten. Fakt ist doch: Der Spitzenmanager will sich gar nicht in den Parteialltag einfügen. Er hat die Offerte, in den CDU-Vorstand einzuziehen, rundweg ausgeschlagen. Stattdessen hat er verlauten lassen, er traue sich ein Ministeramt zu. Merz sollte wissen: Ein Wiedereinstieg von ganz oben kann der neuen CDU, die die Lust an der Mitsprache entdeckt hat, nicht verordnet werden."/zz/DP/he



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

ROUNDUP/ RATING: Fitch senkt Italiens Bonitätsnote nicht - Herabstufung droht

LONDON (dpa-AFX) - Trotz einer umstrittenen Haushaltspolitik und schwächerer Konjunktur hat die Ratingagentur Fitch die Bonitätsnote von Italien nicht gesenkt. Die Kreditwürdigkeit werde weiter ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1071

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr