Pressestimme: 'Neue Westfälische' zu Loveparade-Prozess

Freitag, 18.01.19 05:35
Pressestimme: 'Neue Westfälische' zu Loveparade-Prozess
Bildquelle: iStock by Getty Images
BIELEFELD (dpa-AFX) - "Neue Westfälische" zu Loveparade-Prozess:

"Das Landgericht Duisburg scheint sich die Sache leicht gemacht zu haben. Es schlug den Prozessbeteiligten in einem sogenannten Rechtsgespräch vor, das Strafverfahren zur Loveparade 2010 vorzeitig aufzulösen - zu komplex, zu vielschichtig die Ereignisse, zu schwer zu ergründen die Schuldfrage. Angesichts der erhofften Aufhellung der Katastrophe mit 21 Toten ist das ein schwerer Schlag für die Angehörigen. Aus Sicht der Verteidigung ist eine Einstellung der einzig gangbare Weg. Sie argumentiert mit der hohen Belastung ihrer Mandanten und schließt sich dem Gericht an: Strafverfolgung dürfe kein Selbstzweck sein. Mittlerweile gibt es für sie opportune Gründe, die ursprünglich angestrebten Freisprüche aufzugeben."/al/DP/he



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

Pompeo wirbt um Zustimmung zu US-Vorwürfen gegen Iran

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Regierung müht sich um Unterstützung für ihre Einschätzung, dass der Iran hinter den mutmaßlichen Attacken auf zwei Tanker im Golf von Oman steckt. "Es ist unverkennbar, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1101

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie auf Allzeithoch-Niveau!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr