Pressestimme: 'Nordsee-Zeitung' zu Armut/Wohnungsnot

Dienstag, 15.01.19 05:35
Pressestimme: 'Nordsee-Zeitung' zu Armut/Wohnungsnot
Bildquelle: iStock by Getty Images
BREMERHAVEN (dpa-AFX) - "Nordsee-Zeitung" zu Armut/Wohnungsnot:

"Wo wir einerseits beim Wohneigentum Schlusslicht sind, sind wir andererseits Weltmeister. Wir tragen unserer Geld lieber als Urlauber an den Strand, in die Berge oder an kulturelle Brennpunkte, als dass wir Stein auf Stein fürs Alter vorsorgen. Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit der Vielzahl von Sparmodellen, wie etwa der Riester-Rente. Die wirkt so sexy wie Stützstrümpfe und bleibt so trotz staatlicher Anreize als Teil der Altersvorsorge links liegen. Nur: Das Geld, das ich in Zeiten des Verdienens nicht anspare oder in Eigentum investiere, sondern ausgebe, habe ich im Alter nicht zur Verfügung. (...) Die schwarz-rote Bundesregierung hat mit dem durchaus erfolgreichen Baukindergeld bereits Anreize für mehr Wohneigentum für mehr junge Familien geschaffen. Jetzt ist es an der Zeit, einem modernen sozialen Wohnungsbau, der Jung und Alt in Nachbarschaften zusammenbringt, mit Fördergeld auf die Sprünge zu helfen."/zz/DP/he



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

WDH: EZB-Gewinn steigt 2018 auf 1,6 Milliarden Euro

(Tippfehler im ersten Absatz behoben.)FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Gewinn im vergangenen Jahr steigern können. Der Gewinn sei von 1,3 Milliarden Euro auf ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1070

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr