Marktübersicht

Dax
13.268,50
-0,09%
MDax
27.170,00
-0,08%
BCDI
140,34
0,00%
Dow Jones
26.017,81
-0,37%
TecDax
2.675,75
-0,09%
Bund-Future
160,49
-0,12%
EUR-USD
1,23
0,19%
Rohöl (WTI)
63,71
-0,20%
Gold
1.331,83
0,37%
19:58 18.12.17

US-Präsident Donald Trump brandmarkt China und Russland als Rivalen

WASHINGTON (dpa-AFX) - In der nationalen Sicherheitsstrategie von Präsident Donald Trump hat die US-Regierung China und Russland als Rivalen gebrandmarkt. Beide Staaten forderten die USA heraus, es gehe dabei um Amerikas Macht, Einfluss und Interessen, hieß es in dem Strategiepapier, das das Weiße Haus am Montag vor einer Rede Trumps veröffentlichte. China und Russland seien entschlossen, die Wirtschaft weniger frei und gerecht zu gestalten, ihre Streitkräfte aufzustocken sowie Informationen und Daten zu kontrollieren, um ihre Gesellschaften zu unterdrücken und ihren Einfluss zu erweitern.

Das Dokument spiegelt die "Amerika zuerst"-Strategie des Republikaners wider und legt einen starken Fokus auf die Wirtschaft. Insgesamt beruht die Strategie auf vier Säulen: dem Schutz des US-Heimatlandes, der Förderung amerikanischen Wohlstandes und wirtschaftlicher Sicherheit, Friedenssicherung durch militärische Stärke und einer Vergrößerung des amerikanischen Einflusses in der Welt.

Präsidenten sind per Gesetz verpflichtet, in Abständen ihre Sicherheitsstrategie darzulegen. Nach Angaben aus dem Weißen Haus war Trump intensiv in die Ausarbeitung des Dokuments involviert./hma/DP/men



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

Hass im Netz: Unternehmen steigern nach neuen EU-Zahlen Löschquote

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Kampf gegen Hass und Hetze im Internet kommt nach einer neuen Untersuchung der EU-Kommission auch ohne gesetzliche Regelungen zügig voran. Zahlen der Brüsseler Behörde... weiterlesen
06:05 Uhr Juso-Chef: SPD wird nicht auseinanderbrechen
06:04 Uhr Dreyer wirft GroKo-Kritikern Oppositionsromantik vor
06:04 Uhr DIHK: Ohne verlässliche Politik wächst Verunsicherung in Wirtschaft
06:03 Uhr Umfrage: SPD hat am wenigsten aus Sondierungen herausgeholt
06:02 Uhr Umfrage: Europa sollte sich stärker von den USA abkoppeln
05:59 Uhr Scheele: Sondierer haben für Arbeitsmarkt Achtbares zustande gebracht
05:58 Uhr Metaller-Tarifverhandlungen werden in Magdeburg fortgesetzt
05:56 Uhr Rheinland-pfälzische Ernährungsministerin fordert Tierwohl-Label
05:56 Uhr Repräsentantenhaus stimmt Maßnahme zur 'Shutdown'-Vermeidung zu
05:53 Uhr Tourismus: Mexiko erzielt neuen Besucherrekord
05:49 Uhr Merkel trifft Frankreichs Staatschef Macron in Paris
05:35 Uhr Pressestimme: 'Westfälische Nachrichten' zum Orkan
05:35 Uhr Pressestimme: 'Leipziger Volkszeitung' zu Trump/Apple/Wirtschaft
05:35 Uhr Pressestimme: 'Berliner Morgenpost' zu Diesel-Fahrverbot und Falschparker
18.01.18 ROUNDUP 2: Krise um Regierungs-'Shutdown' in Washington spitzt sich zu
18.01.18 Grüne Woche eröffnet - Agrarminister wirbt für Veränderungen
18.01.18 IWF-Chefin Lagarde: Deutschland muss in langfristiges Wachstum investieren
18.01.18 ROUNDUP: Krise um Regierungs-'Shutdown' in Washington spitzt sich zu
18.01.18 Deutsche-Bank-Chef Cryan beklagt 'politisches Vakuum' in Berlin
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 837

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Rekordumsatz 2017!
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Wann folgt die Aktie endlich?

Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...