USA verhängen neue Sanktionen gegen venezolanische Führungsriege

Freitag, 15.02.19 17:03
USA verhängen neue Sanktionen gegen venezolanische Führungsriege
Bildquelle: iStock by Getty Images
WASHINGTON/CARACAS (dpa-AFX) - Im andauernden Machtkampf zwischen der Regierung und der Opposition in Venezuela haben die USA weitere Sanktionen gegen die Führungsriege um Präsident Nicolás Maduro verhängt. Die neuen Maßnahmen richten sich gegen den Chef und einen hohen Beamten des Geheimdienstes Sebin, den Generaldirektor der militärischen Spionageabwehr, den Leiter der Polizeispezialeinheit Faes und den Präsidenten des staatlichen Ölkonzerns PDVSA, wie das US-Finanzministerium am Freitag mitteilte. Die USA hatten vor gut drei Wochen den selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó als rechtmäßigen Übergangsstaatschef des südamerikanischen Landes anerkannt und Maduro die Legitimation abgesprochen.

"Das US-Finanzministerium wird weiter gegen Funktionäre vorgehen, die dem illegitimen Maduro-Regime dabei helfen, das venezolanische Volk zu unterdrücken", sagte Finanzminister Steven Mnuchin. "Wir verhängen Sanktionen gegen Beamte aus Maduros Sicherheits- und Geheimdienstapparat, die systematisch Menschenrechte verletzen und demokratische Bestrebungen unterdrücken." Die Konten und Vermögenswerte der nun mit Sanktionen belegten Funktionäre in den Vereinigten Staaten werden eingefroren und US-Bürger dürfen keine Geschäfte mit ihnen machen./dde/DP/edh



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

WDH/ROUNDUP: Verkehrs-Arbeitsgruppe will Preis für CO2-Ausstoß prüfen lassen

(Im siebten Absatz, erster Satz wurde die Parteizugehörigkeit korrigiert: CSU.)BERLIN (dpa-AFX) - Es könnte ein wirksamer Hebel für mehr Klimaschutz sein: Eine von der Regierung eingesetzt Arbeitsgruppe ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1093

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr